Anzeige
Anzeige
Anzeige
| News
Lesedauer: 2 min
12. Januar 2021
Bereich EMEA Components
Arrow Electronics ernennt neue Vice President Engineering
Bild: Arrow Central Europe GmbH

Arrow Electronics gibt die Ernennung von Margit Tischler (Bild) als Vice President Engineering für den Bereich EMEA Components bekannt. In ihrer neuen Funktion soll Tischler künftig für die Engineering Teams von Arrow in der EMEA-Region verantwortlich sein. Sie bringt über 20 Jahre Erfahrung im technischen Vertrieb und Marketing im High-Tech-Sektor mit. Zuvor war sie bei Intel als Direktorin Corporate und Worldwide Channel Sales für PSG (Programmable Solutions Group) tätig. Zudem war sie über einen Zeitraum von sieben Jahren bei Altera für die EMEA Channel Teams verantwortlich, bevor Intel Altera im Jahr 2015 übernommen hatte. Davor war sie fast 15 Jahre bei Xilinx tätig und leitete in dieser Funktion ein Account Manager und Field Application Engineer (FAEs) Team. Arrow unterhält tiefgehende technologische Beziehungen mit den Herstellern seiner Linecard und hat ein breit angelegtes Ökosystem aufgebaut, über das zusätzlicher technischer Support bereitgestellt werden kann. Dieser Support erstreckt sich über Entwicklungsboards und -Tools, die eine praktische Basis für Entwicklungsprojekte bieten, bis hin zu maßgeschneiderten Serviceleistungen und Lösungen, die Kunden proaktiv dabei unterstützen, die Zeit bis zur Markteinführung deutlich zu verkürzen.

Thematik: Allgemein | Newsarchiv
| News
Arrow Central Europe GmbH
https://www.arrow.de/

Das könnte Sie auch interessieren

Prozessoren für Machine Learning und Vision-Applikationen

Seco hat sein Angebot mit den i.MX 8M Plus Applikationsprozessoren, den neuesten Mitgliedern der i.MX 8 Serie, erweitert. Das neue Modul zeichnet sich, aufgrund des Single/Dual/Quad-Core-Arm-Cortex-A53-Prozessors mit bis zu 1.8GHz und des Cortex-M7 Prozessors mit bis zu 800MHz, durch seine Rechenleistung aus.

Schritt für Schritt zum
IoT-Plattformbetreiber

Schritt für Schritt zum IoT-Plattformbetreiber

Der Erfolg einer IIoT-Plattform steht und fällt mit der Planung. Wichtig ist zunächst, einen klaren Fokus zu setzen und den Umfang der angebotenen Lösungen auf der Plattform vorab einzugrenzen. Auf dieser Basis kann dann die technologische Umsetzung erfolgen. Dabei geht es um Themen wie Organisation, Konnektivität, Integration und Sicherheit.

ANZEIGE
ANZEIGE