Anzeige

Bauelemente, Messtechnik und 3D-Druck an einem Stand

 (Bild: Conrad Electronic SE)

(Bild: Conrad Electronic SE)

Conrad Business Supplies zeigt auf der SPS IPC Drives (3A-710) sein umfassendes Portfolio an aktiven, passiven und elektromechanischen Bauelementen und Messtechniklösungen. Darüber hinaus wird das Unternehmen mit Neuheiten aus dem Bereich 3D-Druck sowie bei der innovativen IoT-Plattform Conrad Connect zur betrieblichen Vernetzung bzw. für das Management von Sensoren und Daten, aufwarten. Für die erst vor kurzem eingeführte Marke TRU Components ist die SPS IPC Drives 2017 der erste öffentliche Auftritt. „Wir freuen uns, dass wir mit der Messe in Nürnberg eine Plattform erhalten, auf der wir die neue Marke speziell für aktive und passive Bauelemente sowie für Elektromechanik, Kabel und Leitungen einem breiten Fachpublikum näher bringen können,“ sagt Michael Schlagenhaufer, Senior Director Corporate Purchasing (Business Unit Private Label) von Conrad Business Supplies. Aus dem Bereich Messtechnik wird Conrad Business Supplies neben dem Handmultimeter Voltcraft VC-460 E auch das digitale Speicheroszilloskop DSO-6102 WIFI dem Fachpublikum präsentieren. Conrad Connect präsentiert am Stand die Projektplattform für das Internet der Dinge (IoT), von der vor allem kleine und mittelständische Unternehmen auf der Suche nach einer schnellen, einfachen und preiswerten Lösung zur Steuerung und Verknüpfung von vernetzten Produkten profitieren. Dabei sind die grundlegenden Funktionen von Conrad Connect nicht an bestimmte Produkte oder Anwendungsfälle gebunden. Alle Daten werden auf einem leicht bedienbaren, übersichtlichen Dashboard angezeigt. Die IoT-Projektplattform unterstützt Betriebsleiter und Instandhalter, die die Aktivitäten von unterschiedlich vernetzten Geräten aufzeichnen, überwachen und steuern müssen.

Bauelemente, Messtechnik und 3D-Druck an einem Stand
Bild: Conrad Electronic SE


Das könnte Sie auch interessieren

Die für Automobilanwendungen qualifizierten Zynq UltraScale+ MPSoC-Familie von Xilinx ist ab sofort verfügbar. Sie ermöglicht die Entwicklung von sicherheitskritischen ADAS- und autonomen Fahrsystemen.‣ weiterlesen

Die Oszilloskope der neuen R&S RTC1000 Serie bieten eine hohe Geräteintegration trotz kompakter Bauform.‣ weiterlesen

Congatec und AMD schließen eine Partnerschaft zum erweiterten Langzeitsupport für einen der weltweit dienstältesten x86er Prozessoren. Im Ergebnis haben die AMD Geode basierten Prozessorboards von congatec nun eine geplante Verfügbarkeit bis Ende 2021.‣ weiterlesen

MSC Technologies unterstützt auf seinen Smarc 2.0- und Qseven-Modulen die neuen 64Bit i.MX8-Prozessoren von NXP. Die leistungsfähigen Baugruppen zeichnen sich trotz ihres geringen Energieverbrauchs durch eine hohe Rechen-Performance und eine Hochleistungsgrafik aus, die bis zu vier unabhängige Displays ansteuern kann.

Für die vielfältigen und zunehmenden Kommunikationsanforderungen industrieller Systemlösungen stellt Microsys auf der embedded world (4-340) eine kompletten Familie Single Board Computer und Development Kits vor. Die Systeme unterstützen den Time Sensitive Networking-Standard für die zuverlässige Datenübertragung in Echtzeit über Ethernet.

In diesem Jahr steht für Mathworks auf der embedded world (Halle 4, Stand 110) das Thema Implementierung von Algorithmen des Machine Learning und Deep Learning in Embedded Systemen im Fokus. MathWorks zeigt mehrere Beispiele aus verschiedenen Anwendungsbereichen des maschinellen Lernens, wie die Erkennung und Klassifizierung von Objekten und Sprache für autonome Systeme.

Anzeige
Anzeige
Anzeige