Fanless-PC im 3l-Format

Shuttle bietet für außergewöhnliche Einsatzgebiete ein lüfterloses Barebone im universellen 3l-Format an. Unter der Bezeichnung XC60J führt das Sortiment des Mini-PC-Herstellers einen 7cm hohen Mini-PC mit Intel Celeron J3355 Dual-Core-Prozessor (2GHz) in 14nm-Bauweise.

 (Bild: Shuttle Computer Handels GmbH)

(Bild: Shuttle Computer Handels GmbH)

Das praktisch geräuschlose Barebone, welches sich auch für den permanenten Betrieb (24/7) bei bis zu 40°C Umgebungstemperatur eignet, verfügt über insgesamt acht serielle Schnittstellen (8xRS-232, davon 1x auf RS-422/RS-485 umschaltbar) und richtet sich damit an Anwender im Bereich Automatisierung, POS, Industrie und Gerätesteuerung, in denen USB oder IP-basierte Übertragung nicht zur Anwendung kommen kann. „Häufiger als erwartet kommen in Verkaufsautomaten, Kassensystemen, maschinellen Anlagen und in vielen Bereichen der Automation und Steuerung serielle Schnittstellen zum Einsatz“, sagt Tom Seiffert, Head of Marketing & PR der Shuttle Computer Handels GmbH. „In diesem, nach heutigen Maßstäben recht ungewöhnlich ausgestatteten Produkt, verbinden wir aktuelle energiesparende Technologie mit seit Jahrzehnten etablierter und noch immer eingesetzter Technik.“ Sein robustes Stahlgehäuse beherbergt das Mainboard mit Intel Celeron Prozessor (Apollo Lake) und Intel HD Graphics 500, bis zu 8GB DDR3L-Speicher und je nach Bedarf eine 3,5″-Festplatte oder 2,5″-SSD. Die zwei freien M.2-Steckplätze (1xM.2-2280 und 1xM.2-2230) können z.B. für eine NVMe-SSD und ein WLAN-Modul verwendet werden. Verteilt auf Front- und Rückseite reihen sich HDMI, VGA, 2xUSB 3.0, 4xUSB 2.0, Gigabit Ethernet, Audio-Anschlüsse und die acht seriellen Schnittstellen aneinander. Die unverbindliche Preisempfehlung von Shuttle für das XC60J liegt bei 228€ (inkl. 19% MwSt.). Es ist ab sofort erhältlich.

Fanless-PC im 3l-Format
Bild: Shuttle Computer Handels GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Autobranche meidet Start-ups

Fahrassistenzsysteme, Elektromobilität oder autonome Fahrzeuge: In kaum einer Branche prägen digitale Innovationen bereits heute so stark den Markt und werden für so gravierende Veränderungen in der Zukunft sorgen wie in der Automobilbranche. Dennoch macht derzeit mehr als jeder zweite Automobilhersteller bzw.

Schulkinder programmieren spielerisch

Ein spielerischer Zugang zur digitalen Welt für Schulkinder ab der 3. Klasse – das ist die Mission des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Projekts Calliope. Konkret erhalten Schulklassen in bundesweiten Pilotprojekten kostenlos die sternförmige Platine Calliope mini.

LTE Cat. NB1 eignet sich für viele IoT-Anwendungen, die nur hin und wieder kleine Datenmengen verschicken. SE Spezial-Electronic, u-blox und die Deutsche Telekom laden Interessenten zu einem Workshop ein, um sich auf unterschiedlichen Ebenen über den aktuellen Stand von NB-IoT zu informieren.

Anzeige
Samsung vereint IoT Services

Unter dem Namen ‚Smartthings Cloud‘ will Samsung zukünftig all seine IoT-Produkte bündeln. Das Unternehmen betreibt derzeit mit Samsung Connect, Artik, Smartthings und Harman Ignite vier verschiedene IoT-Plattformen.

Microsoft und AWS stellen Deep-Learning API vor

Amazon Web Services (AWS) und Microsoft haben Gluon, eine Deep-Learning-Bibliothek vorgestellt, die den Zugang von Entwicklern zu Machine Learning vereinfachen soll.‣ weiterlesen

Das IIC und EdgeXFoundry haben eine Zusammenarbeit angekündigt.‣ weiterlesen