Industrie-Motherboard mit 10GbE LAN & Xeon CPUs

Comp-Mall bietet mit dem Modell IMBA-BDE ein Industrie Motherboard für Datenserver im industriellen Umfeld, für Industrie 4.0 Applikationen, als kleine Workstation, kleine bis mittlere Server im ATX Format, Netzwerkanwendungen und durch zwei Ethernet 10GbE Kanäle z.B. für Hochgeschwindigkeits-Kameras in Machine Vision Bereich.

 (Bild: Comp-Mall GmbH)

(Bild: Comp-Mall GmbH)

Die neuen Server-Class-System-on-Chip- (SoC) Modelle der D1500 Produktfamilie von Intel ermöglichen es, ein ATX Motherboard mit überzeugendem Preis / Leistung pro Watt-Verhältnis, 4 oder 8 Kernen und hoher Zuverlässigkeit anzubieten. Das Motherboard ist für Intel Xeon D-1500 Prozessor ausgelegt und die vier 288-pin 2133MHz dual-Channel DDR4 SDRAM DIMMs unterstützen max.128GB. Die Schnittstellen für die zwei optionalen 10GbE LAN Kanäle befinden sich auf einer separaten Steckkarte, die über einen speziellen PCIe x8 Sockel angesteuert wird. Das Board bietet hohe I/O Bandbreite von 8GT/s mit dem PCI Express Gen. 3.0 für fünf PCIex4 Steckkarten. Zusammen mit USB 3.0 und 2.0, 4xSATA 6Gb/s (RAID 0/1/5/10) Ports sind schnelle Daten und Video Übertragungen möglich. Der integrierte VGA Ausgang bietet Auflösungen bis 1920×1200@60Hz. Durch die Erweiterungsmöglichkeiten mit 5xPCIex4 Gen 3 und 1xGen 2 Slots sowie den M.2 (M key) Steckplatz lassen sich zusätzliche Grafik-Karten und I/O Karten verwenden. Diverse Ein-/Ausgänge bieten hohe Flexibilität : 2xPCIe GB Ethernet-Kanäle, dual 10GbE LAN, zwei SATA-Ports mit 6Gbit/s (RAID 0/1/5/10),  VGA, 7xUSB 2.0, 4xUSB 3.0, 6xCOM, KB/MS, HD Audio, 8bit digitale E/A’s, Frontpanel Stecker, SM-Bus, I2C und eine Besonderheit ist die optionale TPM (Trusted Platform Module) Funktion zum Schützen der sicherheitsrelevanten Daten.

Industrie-Motherboard mit 10GbE LAN & Xeon CPUs
Bild: Comp-Mall GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

Das Industrial Internet Consortium (IIC) und die Working Group for Industry 4.0 haben mit der Industrial Internet Reference Architecture (IIRA), beziehungsweise dem Reference Architectural Model for Industrie 4.0 (RAMI 4.0), Richtlinien und Empfehlungen gegen Cyber-Attacken erarbeitet. Einen Schutz vor Cyber-Angriffen bietet die Separation-Kernel-Technologie. Sie ermöglicht es, anfällige Schnittstellen streng zu kontrollieren, um Angriffe schon im frühen Stadium zu unterbinden.‣ weiterlesen

Leiterplatten und Anschluss-Komponenten haben einen hohen Einfluss auf die Leistungs- und Anpassungsfähigkeit elektrischer Geräte. Je anpassungsfähiger ein Gerät ist, desto weniger Varianten müssen produziert und vorgehalten werden - und desto geringer sind die Gesamtstückkosten. Eine Direktstecktechnik bringt frischen Wind in die Leiterplatten-Anschlusstechnik.‣ weiterlesen

Der Testadapter für den Computer-on-Module-Standard Smarc von Yamaichi Electronics eignet sich auch für die aktuelle Version Smarc 2.0. Der Testadapter realisiert die geeignete Ausrichtung der Kontakte und ermöglicht eine zuverlässige Kontaktierung. Durch die Verwendung von Federkontaktstiften ist eine hohe Anzahl an Kontaktzyklen erreichbar.‣ weiterlesen

Anzeige

Sigfox veranstaltete Ende September in Prag erstmals die 'Sigfox World IoT Expo'. Das globlale Funknetzwerk kann Objekte mit geringem Energiebedarf drahtlos mit dem Internet verbinden. Wir sprachen mit Aurelius Wosylus, Director Sales bei Sigfox über die zweitägige Expo, LPWAN und die Beudeutung der Sigfox-Partner.‣ weiterlesen

Investitionen im IoT-Bereich sind für Unternehmen nicht nur sinnvoll, sondern auch unvermeidbar, wollen sie wettbewerbsfähig bleiben. Die Logistik-Branche wird nach Experteneinschätzungen einer der Vorreiter sein.‣ weiterlesen

Die Miniaturisierung von Embedded-Systemen erfordert den Einsatz von Prozessoren mit einer immer höher werdenden Leistungsdichte. Leistung bedeutet auch Abwärme, umso wichtiger ist die Auswahl und Anwendung des richtigen Gehäuses um Wärme abzuleiten.‣ weiterlesen