Anzeige
Anzeige
Anzeige
| News
Lesedauer: 2 min
7. Januar 2021
Insys Icom und Vipa Elektronik-Systeme kooperieren

Insys Icom, Hersteller für industrielle Datenkommunikation und Vernetzung, kooperiert mit dem Technologie-Lieferanten Vipa Elektronik-Systeme. Damit bündeln beide Unternehmen ihre langjährige Branchen-Erfahrung und setzen auf Synergien in den Bereichen der industriellen Automatisierung und Industrie 4.0.

links: Ing. Martin Zöchling, Geschäftsführer bei Vipa Elektronik-Systeme GmbH rechts: Sun Spornraft, Leitung von Vertrieb und Marktkommunikation bei Insys Icom
links: Ing. Martin Zöchling, Geschäftsführer bei Vipa Elektronik-Systeme GmbH rechts: Sun Spornraft, Leitung von Vertrieb und Marktkommunikation bei Insys IcomBild: Vipa Elektronik-Systeme GmbH & Insys Icom

Mit intelligenten Hardware- und Softwarelösungen erweitert der österreichische Anbieter Vipa sein Produktportfolio in Richtung industrieller IoT. Die Lösungen von Insys Icom ermöglichen die sichere Datenkommunikation in vielfältigen Anwendungen. Darüber hinaus ebnen die smarten Router und Gateways in Verbindung mit Managed Services und Device Management den Weg für den in Automatisierungsprojekten wichtigen Brückenschlag zwischen IT und OT. Der Hersteller aus Regensburg weitet mit der Partnerschaft seinerseits seine Stellung in Österreich und Südosteuropa aus. Daneben gibt es eine große Schnittmenge bei den Fokusbranchen.

„Wir freuen uns, Vipa Elektronik-Systeme, einen Experten im Bereich Automatisierung, als unseren Vertriebspartner begrüßen zu dürfen“, so Sun Spornraft, die sowohl den Vertrieb als auch die Marktkommunikation bei Insys Icom verantwortet. „Mit Vipa Elektronik-Systeme decken wir nicht nur die industrielle Datenvernetzung im Automatisierungsbereich ab, sondern erweitern gemeinsam unser Lösungsportfolio für die fortschreitende Digitalisierung im industriellen Alltag.“

Thematik: Allgemein | Newsarchiv
| News
INSYS Microelectronics GmbH
http://www.insys-icom.de

Das könnte Sie auch interessieren

Prozessoren für Machine Learning und Vision-Applikationen

Seco hat sein Angebot mit den i.MX 8M Plus Applikationsprozessoren, den neuesten Mitgliedern der i.MX 8 Serie, erweitert. Das neue Modul zeichnet sich, aufgrund des Single/Dual/Quad-Core-Arm-Cortex-A53-Prozessors mit bis zu 1.8GHz und des Cortex-M7 Prozessors mit bis zu 800MHz, durch seine Rechenleistung aus.

Schritt für Schritt zum
IoT-Plattformbetreiber

Schritt für Schritt zum IoT-Plattformbetreiber

Der Erfolg einer IIoT-Plattform steht und fällt mit der Planung. Wichtig ist zunächst, einen klaren Fokus zu setzen und den Umfang der angebotenen Lösungen auf der Plattform vorab einzugrenzen. Auf dieser Basis kann dann die technologische Umsetzung erfolgen. Dabei geht es um Themen wie Organisation, Konnektivität, Integration und Sicherheit.

ANZEIGE
ANZEIGE