IoT Development Kits für alle Fälle

Vernetzung per Cloud, lokal oder Gateway

Wie bei jedem Embedded-System-Projekt ist es wichtig, mit dem richtigen Development Kit zu beginnen. Die Auswahl des richtigen Development Kits für Ihre Applikation fängt mit dem Verständnis der Anforderungen des jeweiligen IoT-Projekts an.

 (Bild: Mouser Electronics , Inc.)

(Bild: Mouser Electronics , Inc.)

Im Allgemeinen gibt es drei Typen von IoT-Entwicklungsprojekten: per Cloud-Verbindung, eine lokale Vernetzung oder via Gateway.

Development Kits mit Cloud-Verbindung

Das Erstellen eines komplett neuen IoT-Projekts mit Cloud-Anbindung kann sehr zeitaufwändig sein. Um diesen Prozess zu vereinfachen, bieten Cloud-Development Tools ein Ökosystem mit bereits funktionierender Konnektivität und getestetem Applikationscode. Von Intel gibt es hierfür zwei Development Boards. Die Intel Edison (Abbildung 1) wird von einem 22nm-Intel Atom-SoC mit Doppelkern, einem Dual-threaded-Prozessor mit 500MHz und einem 32Bit-Quark-Mikrocontroller mit 100 Mhz versorgt. Der On-board-Speicher umfasst 4GB Flash und GB RAM. Sowohl Wi-Fi- als auch Bluetooth-4.0-Konnektivität werden unterstützt. Die Edison bietet Gerät-zu-Cloud-Konnektivität per Wi-Fi über den Intel IoT Analytics Cloud Server. Mit diesem Cloud-Dienst wird die Erfassung und Analyse von IoT-Daten ermöglicht, ohne einen individuellen Cloud-Server schaffen zu müssen. Die Intel Galileo Gen 2 (Abbildung 2) ist eine größere und komplexere Platine mit Genuino-Zertifizierung. Sie wird von einem SoC vom Typ Intel QuarkX000 mit 400MHz und 32Bit versorgt. Internetkonnektivität wird per 10/100-Ethernet sichergestellt. Es werden Konnektivitätsoptionen wie SPI und UARTs unterstützt. Entwickler können die Galileo 2 auch mit dem Intel IoT Analytics Cloud Server verbinden und komplexere Aufgaben durchführen, als es mit der Edison möglich wäre.

 (Bild: Mouser Electronics , Inc.)

(Bild: Mouser Electronics , Inc.)

Lokal vernetzte IoT Development Kits

Ein lokal vernetzter IoT-Knoten ist nicht in der Lage, TCP/IP-Konnektivitätsprotokolle wie Wi-Fi oder Ethernet zu unterstützen. Das System unterstützt jedoch Networking, das nicht auf dem Internet Protokoll (IP) basiert, beispielsweise ZigBee oder Bluetooth wie im Texas Instruments CC2650STK SimpleLink Bluetooth Smart SensorTag loT Kit. Dieses Kit enthält zehn Umgebungssensoren. Das TI SensorTag loT Kit stellt eine Verbindung via Bluetooth zu einer Mobile-App her. Die Mobile-App kann die Sensormesswerte überwachen und anzeigen, Ergebnisse einfacher Datenanalysen in Form von Diagrammen darstellen und sogar die SensorTag-Sensoren aktivieren und deaktivieren. Die App Silicon Labs Sensor Puck bietet ähnliche Funktionen. Sensor Puck misst die Umgebungslichtintensität, den UV-Index, Umgebungstemperatur und Luftfeuchte. Alle diese Werte können per Bluetooth Low Energy (BLE) über die iOS- oder die Android-App von Sensor Puck an ein Mobilgerät übermittelt werden. Sensor Puck unterstützt die Datenübertragung per BLE und somit die Erfassung und Darstellung der Daten mehrerer Pucks mit einem einzigen Mobilgerät.

IoT Development Kits  für alle Fälle
Bild: Mouser Electronics , Inc.


Das könnte Sie auch interessieren

Das Industrial Internet Consortium (IIC) und die Working Group for Industry 4.0 haben mit der Industrial Internet Reference Architecture (IIRA), beziehungsweise dem Reference Architectural Model for Industrie 4.0 (RAMI 4.0), Richtlinien und Empfehlungen gegen Cyber-Attacken erarbeitet. Einen Schutz vor Cyber-Angriffen bietet die Separation-Kernel-Technologie. Sie ermöglicht es, anfällige Schnittstellen streng zu kontrollieren, um Angriffe schon im frühen Stadium zu unterbinden.‣ weiterlesen

Leiterplatten und Anschluss-Komponenten haben einen hohen Einfluss auf die Leistungs- und Anpassungsfähigkeit elektrischer Geräte. Je anpassungsfähiger ein Gerät ist, desto weniger Varianten müssen produziert und vorgehalten werden - und desto geringer sind die Gesamtstückkosten. Eine Direktstecktechnik bringt frischen Wind in die Leiterplatten-Anschlusstechnik.‣ weiterlesen

Der Testadapter für den Computer-on-Module-Standard Smarc von Yamaichi Electronics eignet sich auch für die aktuelle Version Smarc 2.0. Der Testadapter realisiert die geeignete Ausrichtung der Kontakte und ermöglicht eine zuverlässige Kontaktierung. Durch die Verwendung von Federkontaktstiften ist eine hohe Anzahl an Kontaktzyklen erreichbar.‣ weiterlesen

Anzeige

Sigfox veranstaltete Ende September in Prag erstmals die 'Sigfox World IoT Expo'. Das globlale Funknetzwerk kann Objekte mit geringem Energiebedarf drahtlos mit dem Internet verbinden. Wir sprachen mit Aurelius Wosylus, Director Sales bei Sigfox über die zweitägige Expo, LPWAN und die Beudeutung der Sigfox-Partner.‣ weiterlesen

Investitionen im IoT-Bereich sind für Unternehmen nicht nur sinnvoll, sondern auch unvermeidbar, wollen sie wettbewerbsfähig bleiben. Die Logistik-Branche wird nach Experteneinschätzungen einer der Vorreiter sein.‣ weiterlesen

Die Miniaturisierung von Embedded-Systemen erfordert den Einsatz von Prozessoren mit einer immer höher werdenden Leistungsdichte. Leistung bedeutet auch Abwärme, umso wichtiger ist die Auswahl und Anwendung des richtigen Gehäuses um Wärme abzuleiten.‣ weiterlesen