Neues Partnerprogramm von Blackberry QNX

Blackberry hat den Start eines neuen spezialisierten Value-Added-Integrator-(VAI)-Programms bekanntgegeben, um so ein weltweites Expertennetzwerk für die Technologien von Blackberry QNX und Certicom aufzubauen. Dieses VAI-Programm bietet Partnern die Möglichkeit, mit der Embedded-Technologie von Blackberry sicherheitskritische Lösungen zu designen sowie zu entwickeln und so letztendlich die Einführungszeiten von neuen Produkten zu verkürzen. „Die massive Ausbreitung von unsicheren Internet-of-Things-Geräten und Embedded-Systemen bieten enorme Möglichkeiten für Sicherheits- und Software-Lösungen. Aus diesem Grund erleben wir gerade eine starke Nachfrage nach den sicheren Embedded-Softwarelösungen von Blackberry QNX und nach den auf elliptischer Kurven-Kryptographie basierenden Sicherheitslösungen von Certicom,“ sagte John Wall, Senior Vice President and Head of Blackberry QNX. „Unser neues VAI-Programm eröffnet uns weitere Märkte und erweitert unsere Vertriebskanäle für die Bereitstellung von sicheren Software-Fundamenten für sicherheitskritische Systeme.“  Die VAI-Partner unterstützen eine Reihe von Technologien und Dienstleistungen, wie zum Beispiel das Neutrino Realtime OS von Blackberry QNX, die QNX Momentics Tool Suite, den QNX Hypervisor, das QNX SDK für Apps & Media, das QNX Wireless Framework, das QNX OS for Safety, das QNX OS for Medical, die Certicom Toolkits, den Certicom Managed Public Key Infrastructure (PKI) und das Certicom Asset Management System (AMS). Zu den Anwendungsbereichen zählen Automotive-Systeme, medizinische Operations-Roboter, intelligente Stromnetze, Zugsteuerungssysteme und industrielle Automation.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Industrial Internet Consortium (IIC) und die Working Group for Industry 4.0 haben mit der Industrial Internet Reference Architecture (IIRA), beziehungsweise dem Reference Architectural Model for Industrie 4.0 (RAMI 4.0), Richtlinien und Empfehlungen gegen Cyber-Attacken erarbeitet. Einen Schutz vor Cyber-Angriffen bietet die Separation-Kernel-Technologie. Sie ermöglicht es, anfällige Schnittstellen streng zu kontrollieren, um Angriffe schon im frühen Stadium zu unterbinden.‣ weiterlesen

Leiterplatten und Anschluss-Komponenten haben einen hohen Einfluss auf die Leistungs- und Anpassungsfähigkeit elektrischer Geräte. Je anpassungsfähiger ein Gerät ist, desto weniger Varianten müssen produziert und vorgehalten werden - und desto geringer sind die Gesamtstückkosten. Eine Direktstecktechnik bringt frischen Wind in die Leiterplatten-Anschlusstechnik.‣ weiterlesen

Der Testadapter für den Computer-on-Module-Standard Smarc von Yamaichi Electronics eignet sich auch für die aktuelle Version Smarc 2.0. Der Testadapter realisiert die geeignete Ausrichtung der Kontakte und ermöglicht eine zuverlässige Kontaktierung. Durch die Verwendung von Federkontaktstiften ist eine hohe Anzahl an Kontaktzyklen erreichbar.‣ weiterlesen

Anzeige

Sigfox veranstaltete Ende September in Prag erstmals die 'Sigfox World IoT Expo'. Das globlale Funknetzwerk kann Objekte mit geringem Energiebedarf drahtlos mit dem Internet verbinden. Wir sprachen mit Aurelius Wosylus, Director Sales bei Sigfox über die zweitägige Expo, LPWAN und die Beudeutung der Sigfox-Partner.‣ weiterlesen

Investitionen im IoT-Bereich sind für Unternehmen nicht nur sinnvoll, sondern auch unvermeidbar, wollen sie wettbewerbsfähig bleiben. Die Logistik-Branche wird nach Experteneinschätzungen einer der Vorreiter sein.‣ weiterlesen

Die Miniaturisierung von Embedded-Systemen erfordert den Einsatz von Prozessoren mit einer immer höher werdenden Leistungsdichte. Leistung bedeutet auch Abwärme, umso wichtiger ist die Auswahl und Anwendung des richtigen Gehäuses um Wärme abzuleiten.‣ weiterlesen