Anzeige

OEMPlus: Phytec präsentiert modifizierbare Industrie-PCs

Hutschienen-Lösungen, Panel-PCs und Gateways: Phytec präsentiert auf der Embedded World eine Reihe von Industrie-PCs für den industriellen Serieneinsatz.

--- (Bild: Phytec Messtechnik GmbH) (Bild: Phytec Messtechnik GmbH)

„Wir verfügen über die notwendige Infrastruktur, um unseren Kunden individuelles Branding, Labeling und Verpackungen nach Wunsch zu liefern. Zahlreiche Kunden verkaufen bereits individuelle Lösungen von Phytec unter eigenem Handelsnamen. Das Anpassen von Hardware und Software nach Kundenvorgabe ist bei Phytec ebenfalls eher Standard als Ausnahme“, sagt Mario Haas, verantwortlich für individuelle Entwicklungen bei Phytec. „Mit den OEMplus Lösungen machen wir dieses Angebot nun noch deutlicher und sprechen explizit Kunden an, die ein fertiges Produkt kaufen möchten – oder zumindest ein fast perfektes Gerät in Händen halten wollen, bevor sie eine Modifikation beauftragen.“ Zu den ersten OEMplus Produkten gehört das phyGate-Sirius (Bild), ein Gateway mit Schnittstellen wie RS485, CAN und einer Reihe an I/Os. Die umfassende Konnektivität lässt sich auf Wunsch mit Bluetooth 5.0, LTE und Wifi erweitern. Dank des Gebäude-Installationsgehäuses nach DIN43880 passt das Gateway in Standard-Installationsverteiler. Außerdem im Rahmen des OEMplus Angebots ab sofort erhältlich ist das phyBoard-Regor. Es ist für den Einbau in Schaltschränken konzipiert und sammelt und überträgt Daten von Sensoren oder Anlagen an ein angeschlossenes HMI oder an eine Cloud. Auf Wunsch werden beide Gateways inklusive Anbindung an eine Cloud oder mit umfassender Software geliefert – bis hin zur direkt integrierten Soft-SPS-Lösung. Der dritte auf der Embedded World vorgestellte Industrie-PC ist ein Panel-PC mit 10,1″-Touchdisplay, der in unterschiedlichen Ausführungen und mit Debian oder Android verfügbar sein wird. Alle OEMplus Produkte sind industrietauglich, langzeitverfügbar und zeichnen sich durch einen günstigen Serienpreis aus. Künftig wird Phytec das Angebot an OEMplus Lösungen inklusive Software und Dienstleistungen deutlich erweitern. Neben den OEMplus Lösungen zeigt das Unternehmen auf der Embedded World unter anderem neue Module, Single Board Computer und Evaluierungskits mit den i.MX 8 Prozessoren von NXP, dem neuen Texas Instruments AM65x Sitara Prozessor und Lösungen aus den Bereichen IoT, Embedded Imaging, Security und künstliche Intelligenz.

Das könnte Sie auch interessieren

Sei es der Kühlschrank, der meldet, wenn die Milch alle ist, oder der Thermostat, der Nutzungsstatistiken aufs Smartphone sendet: Verschiedenste Produkte, die traditionell nicht über eine Netzwerkverbindung verfügten, werden mittlerweile damit ausgestattet.‣ weiterlesen

Markforscher rechnen mit einem Anstieg des weltweiten Datenvolumens auf 175 Zettabyte im Jahr 2025. Über die Hälfte soll dann von vernetzten Applikationen im IoT und der Industrie 4.0 ausgehen. Zusammen mit Edge- und Fog-Technologien sorgen Computer-on-Module (COM), Single-Board-Computer (SBC) und entsprechende Software dafür, die Rechenleistung effizient, schnell und flexibel zur Verfügung zu stellen.‣ weiterlesen

Warum MQTT im IIoT so erfolgreich ist und was man vor dem Einsatz des Übertragungsprotokolls wissen sollte, erläutert der folgende Beitrag.‣ weiterlesen

Die Anforderungen an zukunftsorientierte Automatisierungsgeräte sind vielfältig - Gerätehersteller suchen heute hochflexible und multifunktionale Gehäusesysteme. Hier bietet das neue Gehäusesystem ICS von Phoenix Contact abgestufte Größen, erweiterte Anschlusstechnik und optionale Busverbinder.‣ weiterlesen

Erweiterungen des Matlab-Workflows helfen Ingenieuren, Systeme zu entwerfen, zu simulieren und zu analysieren, die Daten von mehreren Sensoren zusammenführen.‣ weiterlesen

Fix und fertig: Fest an Maschinen installierte Panel-PCs waren jahrzehntelang der Standard für Maschinensteuerung und -wartung als HMI. Zunehmend experimentieren Unternehmen nun erfolgreich mit einem neuen Konzept.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige