Anzeige

ON Semiconductor zeigt Lösungen für Anwendungen in den Bereichen Automotive, IoT, Motorsteuerung und Wearables

ON Semiconductor konzentriert sich auf der diesjährigen electronica auf vier wesentliche Marktsegmente. Besucher des über 400 m2 großen Standes werden neue Produkte und Innovationen für die Bereiche Automotive, IoT, Motorsteuerung und Wearables zu sehen bekommen.

 (Bild: ON Semiconductor)

(Bild: ON Semiconductor)

16 Live-Demos zeigen, wie sich verschiedene Produkte und Technologien nutzen und kombinieren lassen, um energieeffiziente Lösungen in integrierten Systemen zu ermöglichen. Für den Automotive-Bereich adressiert ON Semiconductors Produkt- und Technologie-Angebot neueste Anwendungen in Fahrzeugen, die sich allesamt rasch weiterentwickeln, darunter – ADAS, LED-Beleuchtung, Motorsteuerung, Fahrzeug-Vernetzung und Elektrifizierung.

Das Angebot von ON Semiconductor unterstützt zudem den Fortschritt bei teilweisem und vollständigem autonomen Fahren. Das IoT und IIoT stellen ein besonders interessantes und rasch wachsendes Marktsegment dar. Das Unternehmen adressiert dabei die Bereiche Sensorik, drahtlose Kommunikation,  integrierte Steuerungen, Motorsteuerung und Power Management mit einem wachsenden Angebot an Produkten wie Bildsensoren, intelligente passive Sensoren sowie 2,4GHz- und Sub-1GHz-Transceiver für Funkkommunikationsprotokolle. Auch der Markt für Wearables ist durch ein rasantes Wachstum und ständige Veränderungen gekennzeichnet, für den ON Semiconductor verschiedene Lösungen für Anwendungen wie Hörgeräte, Smart Watches, Augmented Reality (AR) und Virtually Reality (VR) Brillen anbietet. Der Halbleiterhersteller zeigt auch Produkte, die integrierte Leistungsmodule und Controller enthalten, sowie ein Angebot an diskreten Leistungselektronikbauteilen, um komplette Motorsteuerungslösungen  für die Bereiche Consumer, Industrie und Automotive erstellen zu können. Dazu zählen auch Lösungen für interessante neue Anwendungen wie Drohnen, Roboter und die Automatisierungstechnik. Sie finden ON Semiconductor in Halle A5, Stand 225. ON Semiconductor www.onsemi.com

Das könnte Sie auch interessieren

Sei es der Kühlschrank, der meldet, wenn die Milch alle ist, oder der Thermostat, der Nutzungsstatistiken aufs Smartphone sendet: Verschiedenste Produkte, die traditionell nicht über eine Netzwerkverbindung verfügten, werden mittlerweile damit ausgestattet.‣ weiterlesen

Markforscher rechnen mit einem Anstieg des weltweiten Datenvolumens auf 175 Zettabyte im Jahr 2025. Über die Hälfte soll dann von vernetzten Applikationen im IoT und der Industrie 4.0 ausgehen. Zusammen mit Edge- und Fog-Technologien sorgen Computer-on-Module (COM), Single-Board-Computer (SBC) und entsprechende Software dafür, die Rechenleistung effizient, schnell und flexibel zur Verfügung zu stellen.‣ weiterlesen

Warum MQTT im IIoT so erfolgreich ist und was man vor dem Einsatz des Übertragungsprotokolls wissen sollte, erläutert der folgende Beitrag.‣ weiterlesen

Die Anforderungen an zukunftsorientierte Automatisierungsgeräte sind vielfältig - Gerätehersteller suchen heute hochflexible und multifunktionale Gehäusesysteme. Hier bietet das neue Gehäusesystem ICS von Phoenix Contact abgestufte Größen, erweiterte Anschlusstechnik und optionale Busverbinder.‣ weiterlesen

Erweiterungen des Matlab-Workflows helfen Ingenieuren, Systeme zu entwerfen, zu simulieren und zu analysieren, die Daten von mehreren Sensoren zusammenführen.‣ weiterlesen

Fix und fertig: Fest an Maschinen installierte Panel-PCs waren jahrzehntelang der Standard für Maschinensteuerung und -wartung als HMI. Zunehmend experimentieren Unternehmen nun erfolgreich mit einem neuen Konzept.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige