Open Source IPC auf Basis des Raspberry Pi

Mit dem Revolution Pi bringt Kunbus einen offenen, modularen und kostengünstigen Industrie-PC auf Basis des bekannten Raspberry Pi auf den Markt. Ausgestattet mit dem Raspberry Pi Compute Modul lässt sich das Basismodul je nach Anforderung nahtlos durch passende I/O-Module und Feldbus-Gateways erweitern.

 (Bild: KUNBUS GmbH)

(Bild: KUNBUS GmbH)

Auf Basis des Raspberry Pi Compute Module entwickelte Kunbus einen aus offener Hard- und Software bestehenden Industrie-PC, der der Norm EN61131-2 entspricht. Durch den modularen Aufbau kann der Revolution Pi je nach Kundenanforderung von digitalen bzw. analogen I/O-Modulen sowie passenden Feldbus-Gateways zur Anbindung an ein industrielles Netzwerk ergänzt werden. Untergebracht in einem Hutschienengehäuse, verfügt das Basismodul des Revolution Pi bereits über USB-, Ethernet- und HDMI-Anschlüsse. Versorgt werden die Basis- sowie Erweiterungsmodule mit den in der Industrie üblichen 24 Volt.

Neben der Offenlegung der Schaltpläne führt Kunbus das Open Source Konzept bei der Software konsequent weiter. Ab Werk ist das vom Raspberry Pi bekannte Betriebssystem Raspbian inklusive der Treiber für die Erweiterungsmodule vorinstalliert. Durch die Verwendung von Raspbian wird sichergestellt, dass prinzipiell jede Software bzw. Applikation, die auf einem Raspberry Pi läuft, auch auf dem Revolution Pi läuft. Durch vollen Root-Zugriff lassen sich eigene Programme ohne Hindernisse programmieren und ausführen. Für Anwender die fertige Softwarelösungen bevorzugen, bietet das Unternehmen durch die Kooperation mit verschiedenen Softwareherstellern u.a. kostengünstige und leistungsfähige Steuerungs- und SCADA-Software an. Dadurch lässt sich Revolution Pi zu einer industrietauglichen Kleinsteuerung ausbauen.

Ein Ziel von Kunbus ist es, mit dem Revolution Pi, Unternehmen ein Werkzeug zur Umsetzung von Industrie 4.0 bereitzustellen. Die Internet bzw. Cloud-Konnektivität des Revolution Pi bietet den Anwendern die Möglichkeit ihren Kunden unterschiedlichste Cloud-Services anzubieten. Neue Geschäftsmodelle und Dienstleistungen mit der daraus resultierenden Verschiebung der Wertschöpfungskette können so mit Revolution Pi umgesetzt werden

Ein Online-Forum dient dazu, Entwickler und Anwender des Revolution Pi aus aller Welt miteinander zu vernetzen. Probleme, Lösungen und Verbesserungsvorschläge können dadurch schnell, offen und unkompliziert untereinander ausgetauscht werden.

Revolution Pi wird pünktlich zur diesjährigen SPS IPC Drives im November verfügbar sein.

Open Source IPC auf Basis des Raspberry Pi
Bild: KUNBUS GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

Das Industrial Internet Consortium (IIC) und die Working Group for Industry 4.0 haben mit der Industrial Internet Reference Architecture (IIRA), beziehungsweise dem Reference Architectural Model for Industrie 4.0 (RAMI 4.0), Richtlinien und Empfehlungen gegen Cyber-Attacken erarbeitet. Einen Schutz vor Cyber-Angriffen bietet die Separation-Kernel-Technologie. Sie ermöglicht es, anfällige Schnittstellen streng zu kontrollieren, um Angriffe schon im frühen Stadium zu unterbinden.‣ weiterlesen

Leiterplatten und Anschluss-Komponenten haben einen hohen Einfluss auf die Leistungs- und Anpassungsfähigkeit elektrischer Geräte. Je anpassungsfähiger ein Gerät ist, desto weniger Varianten müssen produziert und vorgehalten werden - und desto geringer sind die Gesamtstückkosten. Eine Direktstecktechnik bringt frischen Wind in die Leiterplatten-Anschlusstechnik.‣ weiterlesen

Der Testadapter für den Computer-on-Module-Standard Smarc von Yamaichi Electronics eignet sich auch für die aktuelle Version Smarc 2.0. Der Testadapter realisiert die geeignete Ausrichtung der Kontakte und ermöglicht eine zuverlässige Kontaktierung. Durch die Verwendung von Federkontaktstiften ist eine hohe Anzahl an Kontaktzyklen erreichbar.‣ weiterlesen

Anzeige

Sigfox veranstaltete Ende September in Prag erstmals die 'Sigfox World IoT Expo'. Das globlale Funknetzwerk kann Objekte mit geringem Energiebedarf drahtlos mit dem Internet verbinden. Wir sprachen mit Aurelius Wosylus, Director Sales bei Sigfox über die zweitägige Expo, LPWAN und die Beudeutung der Sigfox-Partner.‣ weiterlesen

Investitionen im IoT-Bereich sind für Unternehmen nicht nur sinnvoll, sondern auch unvermeidbar, wollen sie wettbewerbsfähig bleiben. Die Logistik-Branche wird nach Experteneinschätzungen einer der Vorreiter sein.‣ weiterlesen

Die Miniaturisierung von Embedded-Systemen erfordert den Einsatz von Prozessoren mit einer immer höher werdenden Leistungsdichte. Leistung bedeutet auch Abwärme, umso wichtiger ist die Auswahl und Anwendung des richtigen Gehäuses um Wärme abzuleiten.‣ weiterlesen