Anzeige

Scrum neu gedacht

Testgeleitete Entwicklung

Das Dual-Targeting ermöglicht Test-Driven Development für Embedded-Systeme auch, wenn sich die Target-Hardware noch in der Entwicklung befindet. Vom ersten Tag an wird die Software so designt, dass sie auf mindestens zwei Plattformen lauffähig ist. Auf der Entwicklungsplattform müssen dazu viele Hardwareabhängigkeiten der Target-Hardware simuliert werden – dafür lässt sich die entstehende Software kontinuierlich z.B. auf dem PC testen und später mit der echten Hardware verifizieren. Im TDD-Cycle wird der Test zuerst entworfen und geschrieben, dann wird Funktionalität implementiert und getestet, schließlich refaktorisiert, um der stückweise entstandenen Software eine bessere Architektur einzuhauchen, ohne die Funktionalität zu verändern. Um dies zu überprüfen, wird zum Abschluss des TDD-Cycles nochmals der Test ausgeführt, erst dann geht der Cycle in eine neue Runde. Nach Scrum lassen sich Backlog-Items bis auf Tasks der Größenordnung ‚ein Mann‘ oder ‚ein Tag‘ herunterbrechen. Das ist die Schnittstelle, an der TDD, obwohl unabhängig vom verwendeten Projektframework, wunderbar mit Scrum zusammenwirkt. Der TDD-Testplan bricht die zu erledigenden Tasks inklusive des dazugehörigen Tests auf kleine Schritte herunter. Die Umsetzung dieser Schritte setzt die Tasks in die Tat um und verifiziert ihre Qualität. Das Test-Driven Development für Embedded-Systeme nutzt dieses Verfahren intensiv und ermöglicht eine deutliche Qualitätssteigerung durch frühes kontinuierliches Testen.

 (Bild: MicroConsult GmbH)

Embedded-Systemtest (Bild: MicroConsult GmbH)

Entwickeln mit ScrumBedded

Um die Besonderheiten der agilen Entwicklung in der Embedded-Welt zu beschreiben, führte MicroConsult den Begriff ‚ScrumBedded‘ ein. Er umfasst mit einem Wort die Erweiterungen des Standard-Scrum-Frameworks um die Erstellung der groben Systemarchitektur, System Stories, Synchronisationspunkte zwischen Soft- und Hardwareentwicklung, die erweiterten Rollen wie z.B. den Systemarchitekten und den Umgang mit dem Hardware-Bottleneck, der durch die gleichzeitige Entstehung von Soft- und Hardware besonders beim Testen schwierig ist. ScrumBedded steht damit im Mittelpunkt der agilen MicroConsult-Seminare.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die achte Auflage der Core-i- und Xeon-Prozessoren von Intel mit dem Codenamen 'Coffee Lake' bietet eine Reihe von Verbesserungen, etwa mehr Rechenkerne und Threads. Dies ist wichtig, weil IoT-Systeme und Industrie-PCs eine höhere Performance bieten müssen. Mainboards für Industrierechner mit Coffee-Lake-CPUs sind bereits verfügbar.‣ weiterlesen

Anzeige

Künstliche Intelligenz (KI) wird erfolgreich zur Erkennung von Gesichtern oder Verkehrszeichen, zur Diagnose von Krankheiten und Entwicklung von Therapien, Vorhersage von Wetterentwicklung und Konsumentenwünschen und vielem anderen mehr eingesetzt.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem derzeitigen Konvergenztrend könnte sich unsere Bertrachtungsweise von Edge vs. Cloud vollkommen ändern. Die Grenzen verschwinden mit zunehmender Intelligenz in Edge-Geräten und dem Einsatz von mehr Software. Gibt es bald hybride Edge-Cloud-Geräte?‣ weiterlesen

Anzeige

Das FlexGate Low-Power Wide-Area Network (LPWAN) Gateway des französischen IoT und Embedded Systeme Spezialisten EXPEMB basiert auf Qseven Computer-on-Module von congatec. Das gibt dem Anbieter die Freiheit jeden ARM oder x86 Low-Power Prozessor auszuwählen, den der Kunde will.‣ weiterlesen

Anzeige

Das Gesundheitswesen der Zukunft ist kein ferner Ort mehr. Das Internet der Dinge ist längst in der Branche angekommen und geht schon weit über Smartwatches hinaus. Der Artikel zeigt, was bereits heute mit Hilfe von IoT-Lösungen im Gesundheitswesen möglich ist und welche Chancen der Markt für Geräteentwickler bereithält.‣ weiterlesen

Anzeige

Verifikationsläufe beanspruchen zumeist viel Zeit und bremsen so die Designentwicklung. Mit einem neuen physikalischen Verifikationstool versucht Mentor dies nun zu ändern. Damit haben Kunden die Möglichkeit ihre Designs um Wochen schneller auf den Markt zu bringen. Hier eine Kurzvorstellung des Tools.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige