Anzeige

Sicherheit von XP-Systemen in der Automation gefährdet

Sicherheit von XP-Systemen in der Automation gefährdet

Die Innominate Security Technologies AG weist industrielle Anwender darauf hin, dass der Extended Support und die Verfügbarkeit von Security Updates für Microsoft Windows XP im April 2014 enden. Wer seine Applikationen auf Basis dieses Systems darüber hinaus sicher in Betrieb halten will, muss sich dringend Gedanken über geeignete Maßnahmen machen. Die Annahme, das System sei nach über zehn Jahren so ausgereift, dass keine neuen Sicherheitslücken mehr auftreten, ist trügerisch.

Im April endet der Support und die Verfügbarkeit von Security Updates für Microsoft Windows XP. 
Auch Maschinen und Anlagen können betroffen sein. (Bild: innominate Security Technologies AG)

Im April endet der Support und die Verfügbarkeit von Security Updates für Microsoft Windows XP.
Auch Maschinen und Anlagen können betroffen sein. (Bild: innominate Security Technologies AG)


Vielmehr liegt die Zahl der von Microsoft herausgegebenen und für Win-dows XP relevanten Security-Updates mit bereits über 30 allein im laufenden Jahr 2013 (im gesamten Vorjahr: 39) auf einem unverändert hohen Niveau. Ein naheliegender Lösungsansatz ist das Upgrade auf ein neueres Betriebssystem. Dieses kann jedoch erhebliche Folgekosten für Hardware, Software-Portierungen und erneute Zulassungen nach sich ziehen, die aufgrund schwer kalkulierbarer Sicherheitsrisiken kaum jemand auslösen mag. Eine preiswerte, lebensverlängernde Alternative ist die Härtung der Systeme durch die einfache und transparente Nachrüstung von Network Security Appliances, wie sie mit der mGuard-Produktfamilie von Innominate in verschiedenen Bauformen zur Verfügung stehen. Dank deren patentiertem Stealth Mode müssen für diesen Firewall- und Integritätsschutz keinerlei Änderungen an der Netzwerkkonfiguration vorgenommen werden. Namhafte Kunden, etwa aus der Automobilindustrie, haben mit diesem Schutzkonzept bereits bei noch älteren produktionsnah eingesetzten Systemen von Windows 95 bis Windows 2000 seit Jahren gute Erfahrungen gemacht. Auch vielen Embedded-PCs mit neueren Betriebssystemen, die aufgrund von Zertifizierungen, Garantieansprüchen oder Sorge vor Update-bedingten Störungen von vornherein und nicht erst nach Ende ihres Extended Supports als nicht patchbar eingestuft werden, kann nach dem gleichen Prinzip zu mehr Sicherheit verholfen werden. Eine Stellungnahme von Microsoft zu den Risiken eines fortgesetzten, ungeschützten Betriebs von Windows XP findet sich hier: http://blogs.technet.com/b/security/archive/2013/08/15/the-risk-of-running-windows-xp-after-support-ends.aspx.

Das könnte Sie auch interessieren

Die IAR Systems Group plant mit einem Investmentfond und weiteren Leistungen Startup-Unternehmen zu fördern, die im Bereich IoT-Sicherheit innovative Lösungen entwickeln.

Anzeige

Das auf klassisches CAN und modernes CAN FD spezialisierte Unternehmen Peak-System wird auf der Embedded World 2019 seine neuesten Produkte vorstellen. Messebesucher können einen Blick auf das PCAN-MiniDiag FD und die neue PCAN-MicroMod FD Produktserie werfen.

Das auf KNX spezialisierte Unternehmen aus Darmstadt, Peaknx, stellt hochwertig verarbeitete Touch-PCs zur System-Visualisierung her. Es handelt sich um vollwertige Rechner mit kapazitivem HD (18,5″-Variante) und Full HD (11,6″-Variante)-Touchscreen. Als Standardsoftware wird Windows 10 IoT Enterprise eingesetzt. Der Panel-PC verfügt über direkte Anschlüsse an KNX, USB und Ethernet.

Anzeige

Peak-System hat das Handheld PCAN-MiniDiag FD zur grundlegenden Diagnose und Überprüfung von CAN- und CAN-FD-Bussen veröffentlicht. Das batteriebetriebene Gerät verfügt über Funktionen, welche beispielsweise die Terminierung, Buslast, Nachrichten- und Fehlerzähler sowie die am CAN-Anschluss anliegenden Pegel anzeigen.

DigiCert, Utimaco, und Microsoft Research haben den Picnic-Algorithmus in einem ersten Testlauf erfolgreich im Bereich des Internet der Dinge implementiert.

Im Vorfeld der Embedded World ist das 50-seitige inVISION Sonderheft ´Embedded Vision & Deep Learning´ erschienen, in dem zahlreiche interessante Produkte und Applikationen zu beiden Vision Technologiebereichen vorgestellt werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige