Anzeige
|
15. July 2019

Thin-Mini-ITX-Board für kompakte Anzeigesysteme

Mit dem Thin-Mini-ITX-Board PH12FEI bietet ICP Deutschland Systemintegratoren ein Mainboard an, um besonders flache Anzeige- oder Embedded Systeme herzustellen.

Bild: ICP Deutschland GmbH

Das PH12FEI ist neben einem IO Shield in halber Höhe mit horizontalen Speichersteckplätzen ausgestattet und kommt so auf eine Höhe von nur 20mm. Der auf dem PH12FEI verbaute LGA1151-Sockel unterstützt die gesamte Intel Coffee Lake Prozessorserie. ICP bietet hierbei sowohl eine funktionell voll ausgestattete Q370 Chipsatz Variante als auch eine im Funktionsumfang abgespeckte und kostengünstigere H310 Variante an. Durch die beiden SO-DIMM-Steckplätze können bis zu 32GB DDR4 Arbeitsspeicher im Dual-Channel-Modus betrieben werden. Für den Anschluss von Displays stehen ein DisplayPort 1.2 mit 4K, ein HDMI 1.4 mit 4K und ein LVDS Anschluss mit FHD-Auflösung zur Verfügung. Letzterer kann durch einen optionalen eDP mit 4K-Auflösung ersetzt werden. Als Erweiterung bietet das Board einen PCIe x4 Steckplatz sowie einen M.2 2280 und einen M.2 2230 Slot. Außerdem stehen zwei GbE, vier USB3.1 mit 10GB/s, sechs USB2.0 bei der Q370 Variante bzw. fünf bei der H310 Variante, RS-232 sowie RS-232/422/485, 8 programmierbare GPIO sowie Audio zur Verfügung. Das PH12FEI-H310 ist für einen Spannungseingang von 19VDC ausgelegt. Die Variante mit Q370-Chipsatz wird sowohl mit 12 als auch mit 19VDC Spannungseingang angeboten. Alle Varianten arbeiten zuverlässig in einem Temperaturbereich von 0 bis 60°C. Auf Kundenwunsch liefert ICP das PH12FEI auch als Bundle mit Prozessor, industriellem Arbeitsspeicher und Speichermedium aus.

|
Ausgabe:
www.icp-deutschland.de/news/ph12fei-thin-mini-itx-board-mit-coffee-lake-cpu/

Das könnte Sie auch interessieren

ANZEIGE