Wartungsarmer Embedded-PC für den Bahnbetrieb

In Zügen und S-Bahnen werden immer mehr Funktionen realisiert, die Rechenleistung benötigen. Ob Video-Überwachung, Entertainment-System oder Fernüberwachung, alle benötigen einen PC, der für diese Gegebenheiten geeignet ist.

(Bild: ICP Deutschland GmbH)

Der IRS-100-ULT3 von ICP Deutschland ist ein robuster und wartungsarmer Embedded-PC, der mit einem Intel Skylake Core i5-6300U Prozessor ausgestattet ist. 4GB DDR4 Arbeitsspeicher sind bereits vorinstalliert und kann auf max. 32GB DDR4 ausgebaut werden.  Der Embedded-PC kommt bei einer Betriebstemperatur von -40°C ~ +70°C ohne einen internen Lüfter aus. Zwei LAN und ein USB-Port sowie der 16VDC oder 160VDC Spannungsanschluss sind mit einem schraubbaren M12-Stecker ausgeführt. Zusätzlich stehen noch zwei weitere USB 3.0, ein VGA sowie drei isolierte Ports wie ein Display-Port und zwei  RS-232/422/485 zur Verfügung. Zwei extern zugängliche, hot-swappable 2.5“ SATA 6Gb/s Laufwerksschächte ermöglichen ein einfaches Wechseln der arbeitenden SSD-Massenspeicher. Zusätzliche Speicherkapazität bieten CFast und mSATA-Steckplätze. Für den mobilen Einsatz sind die Dual SIM-Card Slots hilfreich, die eine Verbindung zu zwei verschiedenen Mobilfunkprovidern ermöglichen. Für den Einsatz im Bahnbetrieb ist der IRS-100-ULT3 Embedded-PC nach den EN55155 Norm geprüft.

Wartungsarmer Embedded-PC für den Bahnbetrieb
(Bild: ICP Deutschland GmbH)


Das könnte Sie auch interessieren

Microsoft und AWS stellen Deep-Learning API vor

Amazon Web Services (AWS) und Microsoft haben Gluon, eine Deep-Learning-Bibliothek vorgestellt, die den Zugang von Entwicklern zu Machine Learning vereinfachen soll.

Das IIC und EdgeXFoundry haben eine Zusammenarbeit angekündigt.

KI-Computer für Robo-Taxis

Die neue Plattform mit dem Codenamen Pegasus stellt eine Erweiterung der NVIDIA Drive PX Computerplattform dar.

Anzeige

Dell Technologies fasst seine IoT-Aktivitäten in einem eigenen Geschäftsbereich zusammen. Das Unternehmen will in den nächsten drei Jahren eine Miliarde US-Dollar in Foschung und Entwicklung investieren.‣ weiterlesen

12-Kanal-Digitizer liefert Präzision im Sub-Nanosekunden-Bereich

Das internationale 'Mega-Gauß'-Labor, ein Teil des ISSP (Institute Solid State Physics) an der Universität in Tokyo, will einen neuen Weltrekord erzielen für das stärkste jemals innerhalb eines Gebäudes erzeugte Magnetfeld.‣ weiterlesen

Forscher der TU Darmstadt und der genua gmbh präsentieren ein marktfähiges Post-Quantum-Signatur-Verfahren.