Anwendungsentwicklung

Deutsche Autobranche meidet Start-ups

Fahrassistenzsysteme, Elektromobilität oder autonome Fahrzeuge: In kaum einer Branche prägen digitale Innovationen bereits heute so stark den Markt und werden für so gravierende Veränderungen in der Zukunft sorgen wie in der Automobilbranche. Dennoch macht derzeit mehr als jeder zweite Automobilhersteller bzw.

Plattform für Linux-basierte Embedded-Systeme

Renesas präsentiert seine Renesas RZ/G-Linux-Plattform mit industriegerechtem Linux-Kernel für Civil Infrastructure Platform (CIP) Super Long-Term Support (SLTS). Mit diesem lassen sich Linux-basierte Embedded-Systeme über mehr als zehn Jahre unterstützen.

Neue Prozessor-Plattform für Automobile

NXP Semiconductors hat ein neuartiges Konzept für die Steuerung und das Daten-Processing im Fahrzeug der Zukunft angekündigt, egal ob elektrisch, voll vernetzt oder selbstfahrend. Die Plattform NXP S32 ist laut Hersteller die weltweit erste voll skalierbare Rechenarchitektur für Fahrzeuge und wird schon bald im Premium- und Volumenmarkt zum Einsatz kommen. Das Besondere daran ist die einheitliche Architektur von Mikrokontrollern (MCUs) und Mikroprozessoren (MPUs) mit identischer Softwareumgebung über verschiedene Anwendungs-Plattformen.

Anzeige
Hoch integrierte Embedded-Imaging-Lösungen

Die Integration von Bildverarbeitungslösungen wird immer wichtiger. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach günstigen Embedded-Imaging-Lösungen und stromsparenden Systemen.‣ weiterlesen

Was Sie über Smarc 2.0 wissen sollten

Smarc 2.0 ist die Formfaktor-Spezifikation der Standardization Group for Embedded Technologies (SGET). Sollten Entwickler von anderen Formfaktoren auf Smarc 2.0 wechseln?‣ weiterlesen

IoT-Plattform für Studierende

Die IoT-Plattform 'sphinx open online' unterstützt Studierende in der Ausbildung. Das an die Plattform angebundene Raspberry Pi IoT Kit ermöglicht es auf Basis von frei verfügbarer Hardware, IoT-Technologien einfach zu erstellen und zu erproben.‣ weiterlesen

In Systemen und Architekturen denken

"Die Mensch-Maschine-Kommunikation läuft immer mehr über Smartphones und Tablets, die sich zu universellen Kommunikationsschnittstellen in allen Richtungen mausern."‣ weiterlesen

Eine sichere IoT-Cloud-Anwendung realisieren

Wie auch immer das IoT konfiguriert sein wird – es wird Mengen mit Mikrocontrollern bestückter Geräte geben, die über große Bereiche verteilt und mit Cloud-basierten Daten-Hubs verbunden sind. Hierfür benötigen die Ingenieure ein Verbindungs-Protokoll, das kompakt, einfach, robust und sicher ist.‣ weiterlesen

Ein-Chip-System für Deep Learning

Intel bringt eine neue Movidius Myriad X Vision Processing Unit (VPU), die das Portfolio an End-to-End Lösungen im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) ergänzt.‣ weiterlesen

ATX-Mainboard für Intel Xeon W-Prozessoren

Fujitsu ergänzt die Extended-Lifecycle-Serie seiner semi-industriellen Mainboards um ein weiteres Modell im ATX-Format.‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Schulkinder programmieren spielerisch

Ein spielerischer Zugang zur digitalen Welt für Schulkinder ab der 3. Klasse – das ist die Mission des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Projekts Calliope. Konkret erhalten Schulklassen in bundesweiten Pilotprojekten kostenlos die sternförmige Platine Calliope mini.

LTE Cat. NB1 eignet sich für viele IoT-Anwendungen, die nur hin und wieder kleine Datenmengen verschicken. SE Spezial-Electronic, u-blox und die Deutsche Telekom laden Interessenten zu einem Workshop ein, um sich auf unterschiedlichen Ebenen über den aktuellen Stand von NB-IoT zu informieren.

Samsung vereint IoT Services

Unter dem Namen ‚Smartthings Cloud‘ will Samsung zukünftig all seine IoT-Produkte bündeln. Das Unternehmen betreibt derzeit mit Samsung Connect, Artik, Smartthings und Harman Ignite vier verschiedene IoT-Plattformen.

Anzeige
Microsoft und AWS stellen Deep-Learning API vor

Amazon Web Services (AWS) und Microsoft haben Gluon, eine Deep-Learning-Bibliothek vorgestellt, die den Zugang von Entwicklern zu Machine Learning vereinfachen soll.‣ weiterlesen

Das IIC und EdgeXFoundry haben eine Zusammenarbeit angekündigt.‣ weiterlesen

KI-Computer für Robo-Taxis

Die neue Plattform mit dem Codenamen Pegasus stellt eine Erweiterung der NVIDIA Drive PX Computerplattform dar.