Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lesedauer: 2 min
18. September 2020
Kompakter Embedded-PC für KI-Anwendungen
Bild: Spectra GmbH & Co. KG

Embedded Computer Serie PowerBox 500 von Spectra verfügt über ein kompaktes Gehäuse mit den Abmessungen 260x 200x 5mm. Sie sind extrem skalierbar – der integrierte

Intel C246 Chipsatz unterstützt mehr als 20 Intel Prozessoren der 8. und 9. Generation von Celeron bis Xeon. Die gute Grafikperformance wird durch den auf dem Chip integrierten Grafikcontroller erreicht. Außerdem ermöglicht das MXM Interface eine zusätzliche GPU-Erweiterung, die in der maximalen Ausbaustufe Grafikkarten der NVIDIA Quadro RTX 3000 Serie mit 2.304 CUDA Cores und 288 Tensor Cores unterstützt. Die benötigte Speicherkapazität wird durch zwei 2.5“ SATA-Laufwerke realisiert und ist mit Hilfe mehrerer mSATA- und NVME-SSD-Steckplätze ausbaubar. Ein Kühlkonzept ermöglicht einen lüfterlosen Betrieb. Dies wird durch zusätzliche Kupfer-Heatpipes im Aluminiumgehäuse, die für eine noch bessere Wärmeableitung sorgen und durch die thermische Trennung von CPU und GPU realisiert. Bei einer maximalen Ausbaustufe von eingesetztem Prozessor und GPU-Modul kann einfach ein externes Kühlsystem zugeschaltet werden. Die Box kann flexibel mit 10GLAN, LAN und PoE sowie digitalen E/A oder seriellen Schnittstellen modular erweitert werden. Für Anwendungen in Fahrzeugen steht optional eine Ignition Control Funktion zur Verfügung. Das kabel- und jumperlose Design sowie integrierte Antivibrationsmaßnahmen und der breite Eingangsspannungsbereich von 9-48VDC unterstützen den Einsatz in rauen Umgebungsbedingungen.

Spectra GmbH & Co. KG
http://www.spectra.de

Das könnte Sie auch interessieren

ANZEIGE