Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lesedauer: 2 min
27. November 2020
Verbesserte Prozessoren für Embedded-Applikationen

AMD hat mit dem AMD Ryzen Embedded V2000 Series seine High-Performance-Embedded-Prozessorfamilie um eine neue Produktserie erweitert.

Bild: AMD Advanced Micro Devices GmbH

Auf Basis der in 7nm Prozesstechnologie gefertigten Zen 2-Cores und der AMD-Radeon-Hochleistungsgrafik bietet die neue Produktserie Embedded-Kunden eine eine verbesserte Energieeffizienz gepaart mit Sicherheitsfunktionen. Die AMD-Embedded-Ryzen-V2000-Familie wurde für Embedded-Applikationen, Thin Clients, MiniPCs und Edge-Systeme entwickelt. Mit bis zu acht CPU-Cores und sieben GPU-Compute-Units in einem Prozessor bietet sie die doppelte Multi-Thread-Performance-pro-W, eine bis zu 30 Prozent höhere Single-Thread CPU-Performance und bis zu 40 Prozent mehr Grafikleistung gegenüber der Vorgängergeneration. Kunden-Applikationen, die Hochleistungs-Display-Applikationen betreiben, können zudem von der Möglichkeit, bis zu vier unabhängige Displays in 4K-Auflösung zu betreiben profitieren.

Die AMD-Ryzen-Embedded-V2000-Series-Prozessoren bieten Kunden zusätzlich zu der verbesserten Performance und Effizienz auch Sicherheitsfunktionen für erhöhten Schutz vor unbefugtem Zugriff auf Speicher oder kritische Software. Ähnlich wie die AMD-Ryzen-Embedded-V1000- und -R1000-Serie unterstützt der AMD Ryzen Embedded V2000 AMD Memory Guard, eine Reihe von Sicherheitsfunktionen wie Secure Boot und Secure Memory Encryption zur Verschlüsselung des Speicherinhalts, damit Angreifer nicht auf gespeicherte Daten zugreifen können und um Cold-Boot-Angriffe zu verhindern.

AMD Advanced Micro Devices GmbH
http://www.amd.com/de

Das könnte Sie auch interessieren

Prozessoren für Machine Learning und Vision-Applikationen

Seco hat sein Angebot mit den i.MX 8M Plus Applikationsprozessoren, den neuesten Mitgliedern der i.MX 8 Serie, erweitert. Das neue Modul zeichnet sich, aufgrund des Single/Dual/Quad-Core-Arm-Cortex-A53-Prozessors mit bis zu 1.8GHz und des Cortex-M7 Prozessors mit bis zu 800MHz, durch seine Rechenleistung aus.

Schritt für Schritt zum
IoT-Plattformbetreiber

Schritt für Schritt zum IoT-Plattformbetreiber

Der Erfolg einer IIoT-Plattform steht und fällt mit der Planung. Wichtig ist zunächst, einen klaren Fokus zu setzen und den Umfang der angebotenen Lösungen auf der Plattform vorab einzugrenzen. Auf dieser Basis kann dann die technologische Umsetzung erfolgen. Dabei geht es um Themen wie Organisation, Konnektivität, Integration und Sicherheit.

ANZEIGE
ANZEIGE