Anzeige
Potenzial von embedded Systemen

Facettenreich

Auf der embedded world 2018 zeigt The Qt Company Demos von neuen embedded Systeminnovationen, die mit der Qt-Entwicklungsumgebung und dem damit verbundenen Ökosystem, das sich aus Kunden, Partnern und Entwicklern zusammensetzt, entwickelt werden. Diese Demos illustrieren das Potenzial von embedded Systemen, insbesondere verschiedenste Arten von Benutzeroberfläche (User Interface, UI) sowie eine umfassende Auswahl von Hardware, auf denen solche UIs eingesetzt werden können. Wir stellen Ihnen die industriespezifischen Demos, die den Automotive-Sektor, das IoT sowie die Industrie und Gebäudeautomatisierungssektoren umfassen, vor.

(Bild: The Qt Company)

Qt 3D Studio, das neue 3D-Entwurfs- und Entwicklungswerkzeug für Grafikdesigner und Software-Entwickler, erlaubt verbesserte Workflows zwischen den unterschiedlichen Parteien. Qt 3D Studio verfügt über eine Benutzeroberfläche mit WYSIWYG-Editor (wirklichkeitsgetreue Darstellung), leistungsfähige 2D/3D-Autorentechnologien für die Benutzeroberfläche, die mit Qt-Bibliotheken ausgestattet sind und bietet eine offene, Plug-In-basierte Architektur mit einem einfachen Zugang zum Quellcode.

E-Bike Instrument Cluster

Das e-Bike-Instrument-Cluster-Konzept ist in Zusammenarbeit mit Gofore, einem IT-Dienstleistungsunternehmen, entwickelt und implementiert worden. Das Konzept zeigt, wie die Software-Ingenieure und HMI-Designer die gleichen Qt-Werkzeuge in Reihe einsetzen, um Prototypen schneller und effizienter herstellen zu können.

Angleichung von 3D-Design und 2D-Instrument-Clustern

Diese Demo zeigt wie ein 3D-Instrument-Cluster, der in 3D Studio von Qt entworfen wurde, einfach in 2D auf einer SoC repliziert und konvertiert werden kann, die typischerweise für Fahrzeugmodelle im Tiefpreissegment eingesetzt werden. Der nahtlose Übergang zwischen 3D und 2D HMI-Werkzeugen (Mensch-Maschine-Schnittstelle) führt dazu, dass die Hersteller von Originalteilen (OEM) durch Qt vom Hochpreissegment bis ins Tiefpreissegment eine einheitliche Benutzererfahrung machen.

Intelligente Führerkabine

Basierend auf der multifunktionalen Kabine für selbstfahrende Fahrzeuge, wie dies bei Erntemaschinen und Sprühfahrzeugen der Fall ist, zeigt der CAB Concept Cluster, was in der Zukunft für intelligente Führerkabinen alles denkbar wird. Größere Trends, wie in Serie getestete Modularität, x2x-Anwendung und Smart-Farming werden zu einem reellen Mehrwert für Kunden, der auf der Basis von Flexibilität, Verlässlichkeit und Profitabilität erzielt wird.

Multi-Displays für das Infotainment in Fahrzeugen

Mit Graphiken, hoher Dynamik und hochleistungsfähigen Prozessoren ist MTA (ein Hersteller von elektrischen und elektronischen Komponenten für die Automobil- und Landwirtschaftsindustrie) in der Lage, ein komplettes ‚In-Vehicle‘ System anzubieten, das über moderne Leistungsmerkmale verfügt. Das System verwaltet das Infotainment, die Instrument-Cluster und ein Passagier-Display oder Blickfeldanzeigefunktionen (HUD), die gleichzeitig oder getrennt ausgeführt werden und durch eine intelligenten Zentraleinheit umgesetzt werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Congatec meldet für das erste Halbjahr 2018 einen Rekordumsatz von 63,6Mio.US$.

Mit der SU1-Twist stellt EKF eine Steckkarte für CompactPCI Serial Systeme vor, mit gleich vier RS-485 Ports. Die Transceiver mit einer Datenrate bis zu 16MB/s verfügen über eine interne 5kV Isolationsbarriere zur optimalen Bewältigung von Potentialunterschieden und Störsignalen auf der Übe

rtragungsleitung. Die Karte basiert auf einem PCI Express UART mit acht Ports und ist softwarekompatibel mit nahezu allen Anwendungen und Protokollen.

Trend Micro und Moxa arbeiten zukünftig im Rahmen des Technology Alliance Partner Programs bei der Entwicklung von Sicherheitslösungen für das Industrial Internet of Things (IIoT) zusammen. Die Lösungen werden zunächst in den Bereichen Endpoint-Lockdown, Firewalls für Operational-Technology-Netzwerke und Embedded Security zu finden sein.

PTC hat ein Coordinated Vulnerability Disclosure (CVD)-Programm vorgestellt, um die gemeinsame Verantwortung für sichere IoT-Implementierungen zu fördern. Das Programm soll das Melden und Beheben von Sicherheitslücken unterstützen, die sich potenziell auf Umgebungen auswirken könnten, in denen die Produkte des Unternehmens eingesetzt werden.

Mit dem Embedded System BT-9002-P6 erweitert Bressner das angebotene Sortiment um einen Machine-Vision-Controller, der dank PoE-Anschlüssen auch für IP-Kameras geeignet ist. Die verbauten Prozessoren garantieren hohe Leistungen auch bei der Bild- und Videoverarbeitung bei minimalem Stromverbrauch.

Der Twincat IoT Communicator ermöglicht auf einfache Weise die Kommunikation zwischen SPS und mobilen Geräten. Er verbindet die Twincat-Steuerung über eine sichere TLS-Verschlüsselung direkt mit einem Messaging-Dienst.

Anzeige
Anzeige
Anzeige