Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lesedauer: 2 min
11. Dezember 2020
Neue lüfterlose industrielle Box-PCs

Die neuen Taicenn Hochleistungs-Embedded BoxPCs der TBOX-28X2-Serie sind mit vielfältigen IO-Schnittstellen ausgestattet und aufgrund hoher Stabilität und Zuverlässigkeit für 24/7-Dauerbetrieb in allen Arten von industriellen Umgebungen geeignet.

Bild: Taicenn Deutschland

Die Taicenn TBOX-28X2-Modelle basieren auf Intels stromsparenden mobilen Core-i-Prozessoren der 8. Generation und integrieren 2x GBit-Ethernet, 6x serielle Ports (2x unterstützt RS232/RS485/RS422), 8x USB-Ports, 1x HDMI- und 1x DP-Display-Ports und Audio-Ports. Der Eingangsspannungsbereich ist 12 ~ 24V DC, das lüfterlose, geschlossene und kompakte Box-PC-Design verhindert das Eindringen von Staub in harschen Betriebsumgebungen. Große Kühlrippen aus Aluminiumlamellen können die Wärme effektiv und schnell verteilen und sorgen für eine längere Lebensdauer und Zuverlässigkeit des Systems. Die Betriebstemperatur ist mit -20 bis +70°C für alle Arten von Industrie- und Embedded-Anwendungen geeignet, z.B. in der Automobilindustrie, Kommunikations- und Steuerungstechnik, Medizintechnik, Automatisierung, Gebäudeautomation und dem Maschinen- und Anlagenbau.

Weitere Vorteile sind:

• Intel-Prozessorplattform der 8. Generation Whiskey Lake

• Core i3, i5 und i7-Prozessoroptionen

• Abmessungen: 236,5x150x60(mm)

• E/A: 2xGLAN, 4xUSB3.1, 4xUSB2.0, 6xCOM, 1xHDMI, 1xDP, 8xGPIO

BMC Solutions GmbH
http://www.bmc.de

Das könnte Sie auch interessieren

Prozessoren für Machine Learning und Vision-Applikationen

Seco hat sein Angebot mit den i.MX 8M Plus Applikationsprozessoren, den neuesten Mitgliedern der i.MX 8 Serie, erweitert. Das neue Modul zeichnet sich, aufgrund des Single/Dual/Quad-Core-Arm-Cortex-A53-Prozessors mit bis zu 1.8GHz und des Cortex-M7 Prozessors mit bis zu 800MHz, durch seine Rechenleistung aus.

Schritt für Schritt zum
IoT-Plattformbetreiber

Schritt für Schritt zum IoT-Plattformbetreiber

Der Erfolg einer IIoT-Plattform steht und fällt mit der Planung. Wichtig ist zunächst, einen klaren Fokus zu setzen und den Umfang der angebotenen Lösungen auf der Plattform vorab einzugrenzen. Auf dieser Basis kann dann die technologische Umsetzung erfolgen. Dabei geht es um Themen wie Organisation, Konnektivität, Integration und Sicherheit.

ANZEIGE
ANZEIGE