Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lesedauer: 2 min
11. Dezember 2020
Single-Board-Computer im embedded-NUC-Format

E.E.P.D., Lösungspartner für kundenspezifische und Standard-Embedded-Computerbaugruppen und Systeme auf ARM- und x86-Basis, erweitert mit dem Profive NUCP sein Produktportfolio an Single-Board-Computer (SBC) im embedded-NUC-Format.

Bild: E.E.P.D. GmbH

Der neue SBC basiert auf den Prozessoren der AMD-Ryzen-Embedded-V1000- und R1000-Serien, die mit einer TDP (Thermal Design Power) von bis zu 54W betrieben werden können. Zu den wesentlichen Merkmalen des NUCP zählen ein Arbeitsspeicher von bis zu 32GByte DDR4 RAM mit ECC-Support (Error Correction Code), ein Weitbereichseingang von 10,8V DC bis 26,4V DC sowie zahlreiche Sicherheitsfeatures. Dazu gehören neben dem ‚AMD Firmware Trusted Platform Module‘ und einem TPM-2.0-Chip auch Health-Monitoring und Management mit regelbarer Lüftersteuerung, Hardwareüberwachung und Watchdog.

Weitere Spezifikationen des NUCP sind vier USB-3.1-Gen-1-Ports, zwei GBit-Ethernet-Schnittstellen, zwei serielle Ports (1x RS232; 1x RS323/485) sowie HD-Audio mit Anschlüssen für Mikrofon und Kopfhörer. Die Grafikausgabe erfolgt über zwei Mini-DP++-Anschlüsse für Auflösungen von bis zu 4096×2160 Pixel bei 60Hz. Erweiterungsmöglichkeiten bestehen über einen MicroSD-Karten-Slot sowie über M.2-Steckplätze wie M.2 3042, Typ B, und M.2 2230, Typ E, und M.2 2242, Typ M. Darüber hinaus unterstützt der SBC zwei SATA-(G6)-Ports. Hiermit können neben zwei M.2-SSDs noch zwei weitere SATA-SSDs oder -HDDs verwendet oder andere SATA-Devices angeschlossen werden. Der ca. 10x10cm große SBC ist für den Temperaturbereich von 0 bis +60°C bei einer relativen Luftfeuchtigkeit bis 95% bei 40°C konzipiert. Als Betriebssystem kommen Microsoft Windows 10 bzw. Microsoft Windows 10 IoT Enterprise oder Linux (Ubuntu 20.04 LTS) zum Einsatz.

E.E.P.D. GmbH
http://www.eepd.com

Das könnte Sie auch interessieren

Prozessoren für Machine Learning und Vision-Applikationen

Seco hat sein Angebot mit den i.MX 8M Plus Applikationsprozessoren, den neuesten Mitgliedern der i.MX 8 Serie, erweitert. Das neue Modul zeichnet sich, aufgrund des Single/Dual/Quad-Core-Arm-Cortex-A53-Prozessors mit bis zu 1.8GHz und des Cortex-M7 Prozessors mit bis zu 800MHz, durch seine Rechenleistung aus.

Schritt für Schritt zum
IoT-Plattformbetreiber

Schritt für Schritt zum IoT-Plattformbetreiber

Der Erfolg einer IIoT-Plattform steht und fällt mit der Planung. Wichtig ist zunächst, einen klaren Fokus zu setzen und den Umfang der angebotenen Lösungen auf der Plattform vorab einzugrenzen. Auf dieser Basis kann dann die technologische Umsetzung erfolgen. Dabei geht es um Themen wie Organisation, Konnektivität, Integration und Sicherheit.

ANZEIGE
ANZEIGE