Anzeige
Anzeige
|
28. May 2019

App gewährleistet Sicherheit von RISC-V-Prozessorkernen

OneSpin Solutions stellt die formale RISC-V Verification App vor. Es handelt sich dabei um die erste App im Rahmen der OneSpin RISC-V Integrity Verification Solution für sicherheitskritische Anwendungen. Sie trägt den Verifikationsherausforderungen von RISC-V-Kernen Rechnung, indem sie Implementierungsvarianten wie etwa Mikroarchitektur- und ISA-Optionen erfasst und verifiziert. Sie identifiziert nicht-spezifizierte Instruktionen und CSRs (Control and Status Registers), erfasst und verifiziert die von RISC-V erlaubten kundenspezifischen Erweiterungen und verifiziert formal die ISA-Konformität des Kerns – erfasst durch mehrere SystemVerilog Assertions (SVA). Die App deckt sämtliche konformitätsrelevanten Bugs auf, nach deren Behebung sie die hundertprozentige Konformität nachweist. Das Einrichten dauert nur eine Woche und die Ausführung für einen kompletten Kern ist in nur zwei Stunden erledigt.

|
Ausgabe:
http://www.onespin.com

Das könnte Sie auch interessieren

Hilfe bei der Erkennung von Software-Fehlern in IoT-Geräten

Bei der Entwicklung von Software für IoT-Geräte lässt sich nie mit Sicherheit feststellen, ob auch wirklich alle Fehler entdeckt wurden. Wie immer bei der Software-Entwicklung können Tests zwar das Vorhandensein von Fehlern aufzeigen, aber nicht deren Abwesenheit beweisen. Es ist daher nicht ungewöhnlich, dass Softwarefehler unentdeckt bleiben und bis in das fertige Gerät durchrutschen. Allein die durchschnittlichen Kosten für die Behebung von Fehlern im ersten Betriebsjahr eines eingebetteten Geräts können sich auf hunderttausende Dollar belaufen. Der von AWS IoT Core gehostete neue Cloud-Service Percepio DevAlert alarmiert Entwickler, sobald ein Fehler auftritt und bietet eine visuelle Trace-Diagnose zur Identifizierung der Grundursache.

IoT-Lösung für Mikromobilität

Der Markt für geteilte Mikromobilität wird weiter wachsen: Waren Ende 2019 weltweit 23,9 Millionen Mopeds, Scooter und E-Bikes als Shared Mobility im Angebot, werden es 2024 über 40 Millionen sein, so die Prognosen der Marktanalysten von Berg Insight.