Anzeige

Neue Vernetzungsmöglichkeiten

Mit der Beta Version 4.1.0.2 unterstützt die NetModule-Router-Software durchgängig auf allen NetModule-Routern mit einer Standard WLAN-Schnittstelle WLAN Mesh. Traditionelle drahtlose Netzwerke sind auf wenige kabelgebundene Access Points oder drahtlose Hotspots angewiesen, um Benutzer zu verbinden.

 (Bild: NetModule AG)

(Bild: NetModule AG)

In einem drahtlosen Mesh-Netzwerk ist die Netzwerkverbindung auf Dutzende oder sogar Hunderte von drahtlosen Mesh-Knoten verteilt, die miteinander sprechen, um die Netzwerkverbindung über eine grosse Fläche zu verteilen. Mesh-Knoten sind kleine Sender, die im Prinzip wie WLAN-Router funktionieren. Sie sind aber darauf ausgelegt, in einem grossen Netzwerk mit anderen Knoten zu interagieren. Die Knoten wählen untereinander automatisch den schnellsten und sichersten Weg, um Daten von A nach B zu übertragen. Verschwindet ein Knoten, wird der schnellste Weg erneut ermittelt. Die meisten Access Points müssen noch per Kabel mit dem Internet verbunden werden, um ihr Signal zu übertragen. Für große drahtlose Netzwerke müssen also viele Kabel verlegt werden, was zeit- und kostenintensiv und manchmal auch gar nicht möglich ist. In einem drahtlosen Mesh-Netzwerk muss nur ein Knoten physisch an eine Netzwerkverbindung ins Internet angebunden werden. Dieser eine kabelgebundene Knoten teilt sich seine Internetverbindung drahtlos mit allen anderen Knoten in seiner Reichweite und diese teilen sich die Verbindung wiederum drahtlos mit den ihnen nächstgelegenen Knoten. Je mehr Knoten, desto weiter verbreitet sich die Verbindung.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Kiss 4U V3 SKW Rackmount Server von Kontron verfügt über einen leistungsfähigen Intel Xeon W-2100 Prozessor. Damit eignet sich der Rackmount Server optimal für KI- oder Machine-Learning-Anwendungen und kann komplexe, rechenintensive Prozesse und Analysen von großen Datenmengen mühelos verarbeiten.

Der Kontron KBox B-201 wurde als neuer High-Performance-Rechner in kompakter Bauweise in die Kontron Embedded-Box-PC-Familie eingefügt. Aktuelle Prozessoren der 7. Generation Intel Core ermöglichen zusammen mit einem Intel Q170 Express Chipset eine besonders starke Leistung bei geringem Geräuschpegel (max. 34dB(A)). Dafür ist der Boxed-PC mit einem leisen Lüfter ausgestattet und eignet sich somit auch für den Einsatz in lärmsensitiven Umgebungen.

Auf der Grundlage seiner jüngsten Analyse des europäischen Enterprise Augmented-Reality-(AR)-Marktes zeichnet Frost & Sullivan Re’flekt mit dem European Product Leadership Award 2018 für die herausragende AR-Plattform Reflekt One aus. Die AR-Plattform verwandelt vorhandene CAD-Daten und Content in gedruckte Handbücher und visuelle Anleitungen.

HCC Embedded hat seine existierende FTL-Lösung (Flash Translation Layer) für NAND-Speicher durch eine deterministische Ausführungskontrolle erweitert.

Regensburg verfügt als erste Stadt Deutschlands über ein öffentlich zugängliches Netz für das IoT, das stadtweit verfügbar ist.

Kontron stellt mit dem CP3005-SA eine neue Generation von 3U CompactPCI CPU-Boards vor. Das Blade verfügt über vier- oder sechskernige Intel Prozessoren der 8. Generation oder einen Intel Xeon E-2176 Prozessor. Der Intel Xeon Prozessor eignet sich insbesondere für Serverapplikationen sowie für Anwendungen, in denen Speicher mit Fehlerkorrektur (Error Correcting Code (ECC)) benötigt wird.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige