Anzeige

R-Car-SoCs für integrierte Cockpits und vernetzte Fahrzeuge

Renesas Electronics präsentiert sein ‚R-Car Virtualization Support Package‘, das die Entwicklung von Hypervisor-Lösungen für R-Car-Automotive-SoCs (System-on-Chips) vereinfacht. Das kostenfreie R-Car-Virtualisierungs-Supportpaket umfasst nicht nur einen Leitfaden für die R-Car-Hypervisor-Entwicklung, sondern auch Softwarereferenzbeispiele für Softwareanbieter, die Embedded-Hypervisoren für Anwendungen in integrierten Cockpits und vernetzten Fahrzeugen entwickeln.

 (Bild: Renesas Electronics Europe GmbH)

(Bild: Renesas Electronics Europe GmbH)

Ein Hypervisor ist ein Virtualisierungsbetriebssystem (OS), mit dem mehrere Gastbetriebssysteme wie Linux, Android und verschiedene Echtzeitbetriebssysteme (RTOS) vollkommen unabhängig voneinander auf einem Chip laufen können. Das neue R-Car-Virtualisierungssupportpaket unterstützt Softwareanbieter dabei, ihre Entwicklung von R-Car-Hypervisoren zu beschleunigen. Ein wachsendes Angebot an R-Car-Hypervisoren von Softwareanbietern eröffnet OEMs und Tier1s immer mehr Hypervisor-Optionen. Damit können sie den optimalen Hypervisor für ihre Kombination aus Gastbetriebssystemen, Clustersystemen und Clouddiensten auswählen. Dies verbessert die Flexibilität bei der Entwicklung von Systemen für integrierte Cockpits sowie vernetzte Fahrzeuge und verkürzt den dafür nötigen Zeitaufwand. Die R-Car-SoCs der dritten Generation wurden vor dem Hintergrund entwickelt, dass diese gemeinsam mit einem Hypervisor zum Einsatz kommen. Die Arm CPU-Cores, Grafik-Cores, Video/Audio-IPs und andere Funktionen enthalten Virtualisierungsfunktionen.

Das könnte Sie auch interessieren

Digitale Geschäftsinitiativen wie die Cloud sowie politische Ziele haben 2018 die Aufmerksamkeit von Angreifern verstärkt. Der 14. Annual Worldwide Infrastructure Security Report (WISR) von Netscout liefert Erkenntnisse aus einer globalen Umfrage unter Netzwerk-, Sicherheits- und IT-Entscheidern in Unternehmen.

Anzeige

Innovationen erleben, Trends aufspüren und Netzwerken - der internationale VDI-Kongress ELIV (Electronics in Vehicles) bringt vom 16. bis 17. Oktober 2019 in Bonn wieder rund 1.750 Experten aus dem Bereich der Fahrzeugelektronik zusammen.‣ weiterlesen

Schon heute vernetzt Bosch mehr als zehn Millionen Geräte unterschiedlicher Hersteller mit der open-source-basierten Bosch IoT Suite.‣ weiterlesen

Die Businessplattform Schneider Electric Exchange unterstützt eine vielfältige Community bei der Entwicklung und Skalierung von Geschäftslösungen sowie der Erschließung neuer Marktpotenziale.‣ weiterlesen

Hy-Line Computer Components bietet ab sofort UHD Large Format Displays von LG Display in den Größen 49-98" an.‣ weiterlesen

Die gemeinsam entwickelte Smart-Airport-Asset-Management-Lösung besteht aus speziell von Arrow konzipierten und ausgewählten Sensoren und Gateways, der IBM Watson IoT-Plattform und der IBM Maximo Enterprise Asset Management Software.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige