|
3. September 2019

CPU-Board mit erweitertem Temperaturbereich

Ein erweiterter Temperaturbereich und ein umfangreiches Schnittstellen Angebot sind Merkmale, die beim neuen PD10AS-E3930-WT CPU Board hervorstechen. Der erweiterte Temperaturbereich für den das Board ausgelegt ist beträgt -40 bis 85°C.

Bild: ICP Deutschland GmbH

Das CPU Board ist mit einem Intel Atom E3930 SoC ausgestattet. Unterstützt werden bis zu 8Gb DDR3L RAM mit einer Taktfrequenz von 1867MHz. Die integrierte Intel HD Grafik unterstützt 4K-Auflösung von 3840×2160 Pixeln auf dem zur Verfügung stehenden HDMI Port oder der optionalen eDP Schnittstelle. Außerdem bietet das Board Full HD mit einer Auflösung von 1920×1200 Pixeln am VGA und am LVDS Anschluss an. Das CPU Board ist mit zwei Intel I210-IT GbE Schnittstellen, vier USB3.0, zwei USB2.0 und vier COM Schnittstellen von denen eine als RS-232/422/485 ausgelegt ist ausgestattet. Ferner steht der MiAPI Stecker mit programmierbaren 10Bit GPIO und Hardwaremonitoringfunktion zur Verfügung. Als Erweiterungsmöglichkeit bietet das PD10AS einen Full-Size Mini PCIe Slot mit SIM Card Holder und einen M.2 2230 Steckplatz mit E-Key an. Das CPU Board kann mit einer Spannung von 8 bis 24VDC betrieben werden. Neben dem PD10AS-E3930-WT stehen drei weitere Varianten mit E3930, N3350 und N4200 CPU für den Standardtemperaturbereich von 0~70°C zur Verfügung. Auf Kundenwunsch liefert ICP das PD-10AS Board als vorkonfiguriertes Ready-to-Use Bundle mit angepasstem BIOS, Betriebssystem und industriellen Speichermodulen aus.

|
Ausgabe:
www.icp-deutschland.de

Das könnte Sie auch interessieren