Anzeige
Anzeige
Anzeige
|
3. September 2019

Sicherheitslösung für Cloudgeräte und -dienste

Chipbasierte Sicherheitsanker sind das A und O für vernetzte Anwendungen und intelligente Dienste. Das gilt sowohl für den Roboterarm in der Smart Factory als auch für die automatische Klimaanlage im Privathaushalt.

 (Bild: Infineon Technologies AG)

(Bild: Infineon Technologies AG)

Die neue Optiga Trust M Lösung der Infineon Technologies AG verbessert die Sicherheit der Geräte sowie die Leistung des Systems. Die individuelle Geräte-ID wird geschützt in der Ein-Chip-Lösung abgelegt. Zugleich können sich die Geräte bis zu zehn Mal schneller mit der Cloud verbinden, als dies mit rein softwarebasierten Alternativen der Fall wäre. Die Optiga Trust M-Lösung eignet sich ideal für die Industrie- und Gebäudeautomatisierung, Smart Home-Lösungen und die Konsumelektronik. Mit ihrem kryptografischen Toolkit, der geschützten I2C-Schnittstelle und auf GitHub verfügbarem Open-Source-Code minimiert sie den Aufwand für Design, Integration und Inbetriebnahme von Embedded-Systemen. Der hochwertige Sicherheitscontroller im Herzen der Lösung ist gemäß CC EAL6+ (hoch) zertifiziert und bietet asymmetrische Verschlüsselung. Er ist auf eine Einsatzdauer von 20 Jahren ausgelegt und erlaubt gesicherte Updates der Software auch im Feld, um auf neue Anforderungen reagieren zu können.

|
Ausgabe:
www.infineon.com

Das könnte Sie auch interessieren

ANZEIGE