Embedded Design V 2012

Intelligente Energienetze

Intelligente EnergienetzeStromdaten sammeln, sichern, übertragenDas intelligente Stromnetz, auch Smart Grid genannt, lässt sich näherungsweise als intelligentes, kommunikationsorientiertes, sicheres und flexibles Netzwerksystem definieren. Schon in naher Zukunft wird...

mehr lesen

Internet der Dinge

Internet der DingeChancen vernetzter GeräteDas 'Internet der Dinge' oder 'Internet of Things' beschreibt, wie sich intelligente Geräte und zahlreiche physische Komponenten so über das Internet vernetzen lassen, dass diese Endpunkte Daten generieren und austauschen...

mehr lesen

Mehrkernsysteme handhaben

Mehrkernsysteme handhabenDebugging- und LeistungsoptimierungGrundlage für die optimale Nutzung von Mehrkernsystemen bildet eine sinnvoll partitionierte und auf mehreren Kernen ausgeführte fehlerfreie Software. Doch schwindender Zugang zu Schnittstellen und Bussen der...

mehr lesen

SMS von der Mausefalle

SMS von der MausefalleLebensmittelbetriebe müssen hohe Anforderungen an eine fachgerechte Nagerbekämpfung erfüllen. Denn nationale und internationale Hygienestandards lassen hier keine Giftfallen zu. Deshalb kommen meistens Schlag- oder Lebendfallen zum Einsatz. Diese...

mehr lesen

Reflow-Prozess

Reflow-ProzessNeue Generation hochpräziser THR-StiftleistenStiftleisten für das THR(Through Hole Reflow)-Verfahren - auch Pin in Paste-Verfahren genannt - stehen mit ihrer Stiftpositionstoleranz (Taumelkreis) in der Diskussion. Unter den Baugruppenfertigern wollen...

mehr lesen

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Ixon B.V.
Bild: Ixon B.V.
In fünf Schritten ins Internet der Dinge

In fünf Schritten ins Internet der Dinge

Der Weg in das Industrielle Internet der Dinge verspricht zahlreiche Optimierungsmöglichkeiten, kann aber auch lang sein. Dabei kann ein Begleiter vorteilhaft sein, der den Weg bereits kennt. Das niederländische Unternehmen Ixon beispielsweise geht bei der Umsetzung eines IIoT-Projektes nach den fünfstufigen Maturity Model vor.