Anzeige

IoT Design 6 2018

Die zunehmende Vernetzung industrieller Computersysteme stellt Systemintegratoren vor neue Aufgaben und Herausforderungen. Bei SUSiEtec von der S&T Technologies handelt es sich um ein IoT Software Framework, das als ‚Klebstoff‘ die sichere Verbindung der Geräte untereinander und mit der Cloud herstellt. SUSiEtec fügt die IoT-Infrastruktur – vom Sensor bzw. Aktor über den Edge Computer und die Embedded Cloud bis zur Private oder Public Cloud – wie Puzzleteile zusammen und verbindet diese zu einem Gesamtpaket.‣ weiterlesen

Die Digitalisierung der Industrie geht, abseits von kleineren Pilotprojekten, oftmals schleppend voran und wird von vielen als Mammutaufgabe wahrgenommen. Industrie 4.0 bedeutet tatsächlich gänzlich neue Anforderungen an die Datenhaltung und -analyse. In diesem Beitrag deckt Christian Lutz, CEO von Crate.io, die vier häufigsten Missverständnisse im IIoT auf, die Anwender und Entwickler von der Umsetzung abhalten.‣ weiterlesen

Anzeige

Mehrere verschiedene Clouddienste zu nutzen ist für Unternehmen nichts ungewöhnliches. Einige sehen sich sogar dadurch bereits auf der technologischen Siegesstraße, denn Multi-Cloud-Strategien werden überall als Must-have propagiert. Tatsächlich befinden sie sich damit auf dem Holzweg: Die Nutzung Multipler Clouds ist eben nicht gleich Multi-Cloud.‣ weiterlesen

Bei der Embedded-Geräte-Entwicklung werfen neue Projekte viele Fragen auf: Welchen Weg einschlagen, worauf aufbauen? Diese grundsätzlichen Entscheidungen bestimmen den Erfolg des Produktes. Dabei ist es essentiell, schon vor dem Entwicklungsbeginn alle Kostentreiber und Zeiträuber zu identifizieren.‣ weiterlesen

In der vierten industriellen Revolution verschmelzen die physische und die digitale Welt immer mehr miteinander. Um Mehrwerte aus den Daten der Maschine zu generieren, wächst die Zahl an Sensoren und Aktoren rasant. Damit nimmt die Vernetzung in Maschinen und Anlagen und damit auch die Anzahl an Verbindungen immens zu. Zukünftig tauscht jede Maschine, jede Komponente in den Fabrikhallen große Mengen an Informationen und Daten aus. Auf der diesjährigen Messe „electronica“ (13. bis 16. November 2018 / Halle C2, Stand 548) präsentiert HARTING innovative passende Connectivity-Lösungen für die IIoT Welt.‣ weiterlesen

Auf ihrer Herbsttagung vergangene Woche in Berlin hat die WGP (Wissenschaftliche Gesellschaft für Produktionstechnik) einstimmig beschlossen, praktische Wege aufzuzeigen, wie Künstliche Intelligenz (KI) in die Produktion integriert werden kann. Ein WGP-Standpunktpapier soll Chancen und Risiken der KI für das produzierende Gewerbe erstmals umfassend beleuchten.‣ weiterlesen

Anzeige

Unternehmen müssen heute kundenorientierter arbeiten und in der Lage sein, Innovationen schnell auf den Markt zu bringen. Dabei müssen Applikationen hohe Ansprüche an Verfügbarkeit und Performance erfüllen. Ausfallzeiten kann sich niemand leisten, denn die Kundenerwartungen sind hoch. All das erfordert eine flexible, skalierbare IT-Umgebung.‣ weiterlesen

Die nächste Mobilfunkgeneration 5G steht auf der Türschwelle. Aktuell rüsten die Carrier ihre LTE-Mobilfunknetze auf der ganzen Welt mit neuen Frequenzbändern und fortschrittlichen Funktechnologien auf. 5G wird enorme Veränderungen in den Mobilfunknetzen mit sich bringen, darunter größere Bandbreiten im Hochfrequenzbereich, das so genannte ‘Millimeter Wave’, geringere Latenzen, Network Slicing sowie eine wesentlich größere Verbindungsdichte.‣ weiterlesen

Moderne Anwendungen müssen skalieren und performant sein. Dazu werden viele Implementierungen auf Public-Cloud-Plattformen wie Amazon Web Services (AWS), Microsoft Azure und Google Cloud Platform (GCP) gehostet, was für Elastizität und Geschwindigkeit sorgt. Die Cloudnutzung boomt und die Vorteile liegen auf der Hand.‣ weiterlesen

In unserer digitalen Welt kommt auch die Luftfahrtindustrie längst nicht mehr ohne die entsprechenden Technologien aus. Und es ist an der Zeit das Potenzial des Internet of Things für den digitalen Wandel voll auszuschöpfen. Dieser Beitrag zeigt, welche Technologien welche Vorteile bieten.‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

Embedded Computer und das Internet der Dinge machen neue Geschäftsmodelle möglich und manchmal auch nötig. Dabei geht es oft um Zählerstände, um eine Nutzung abrechnen zu können. Mit der Integration des Wibu-Chips hat Kontron nun eine Lösung im Sortiment, die für nutzungsabhängige Abrechnungsmodelle keine ergänzende Hardware mehr benötigt.‣ weiterlesen

Wie eine Studie des Digitalverbandes Bitkom aus dem Jahr 2018 zeigt, nutzen vier von zehn Industrieunternehmen eine IoT-Plattform. Die Bedeutung der Vernetzung von Produkten, Anlagen und Maschinen wird für die eigenen Unternehmensziele also hoch eingeschätzt. Folgende Praxisbeispiele veranschaulichen, wie vielfältig der Mittelstand das Potenzial der IoT-Technologie heute nutzt.‣ weiterlesen

IHS Markit geht davon aus, dass es bis 2025 weltweit an die 75,4 Milliarden IoT-Geräte geben wird. In ein paar Jahren wird es gang und gäbe sein, dass Geräte in den meisten Industrie- und Verbrauchersektoren mit dem Internet verbunden sind. In diesem Beitrag erklärt Jonathan Wilkins, Marketingleiter von EU Automation, dem Zulieferer für obsolete Industriebauteile, welche Auswirkungen das IoT auf kundenseitige Unternehmen hat und was Hersteller daraus lernen können.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige