Anzeige

IoT Design News 15 2018

Die SmartWire-DT Module ermöglichen die direkte Ansteuerung von Hydraulikventilen mit DIN-A Ventilanschluss. Sie sind Teil des intelligenten Verdrahtungssystems SmartWire-DT, mit denen Eaton die Funktionalität des Systems erweitert und auch die Ansteuerung von hydraulischen Schaltventilen möglich macht.

Entwickler müssen heute vielfältige Faktoren berücksichtigen, wenn sie eine Anwendung projektieren. Insbesondere in weitverteilten, dezentralen Systemen, für die Sensoren und Aktoren inner- und außerhalb der Schaltschränke erforderlich sind.

Fast die Hälfte aller Maschinenbauer erklären, dass sie bisher keine klare Strategie haben, wie sie Industrie 4.0 verwirklichen können. Zur Realisierung fehlt es an Standards und einfachen, sicheren Lösungen für die Cloud-Kommunikation.

Das RMQ-Programm bietet ein Sortiment an Kompaktgeräten für den Einsatz direkt an der Maschine. Die kompakten Befehls- und Meldegeräte, gestaltet in demselben Design wie unsere modularen Drucktaster M22, sind in „Monoblock“-Bauweise ausgeführt. In der neuen RMQ-Compact-Reihe sind Kabel, Steckverbindung und Gehäuse bereits integriert und fest installiert.

Die bewährte Produktreihe RMQ-Titan wird durch neue flachen und attraktive M30-Frontelemente und platzsparende Flat Rear Kontakt- und LED-Elemente ergänzt. Maschinen werden so nicht nur kompakter, sondern erhalten auch ein modernes Aussehen.

SmartWire-DT ist intelligente Verbindungstechnik, die den Zeitaufwand für Projektierung, Verdrahtung, Test und Inbetriebnahme um bis zu 85% reduzieren. Dabei setzt es auf bewährten Schaltgeräte der Produktserie Moeller, macht sie kommunikationsfähig und stellt umfassende digitalen Daten für Industrie 4.0 Anwendungen breit.

Die Kompaktsteuerung XC-152 kombiniert Rechenleistung mit einer Vielzahl von Kommunikationsschnittstellen. Damit eignet sie sich besonders für standardisierten Automatisierungslösungen im modularen Maschinenbau.

Beim Motorschutzschalter PKE setzt Eaton auf elektronische Auslöser. Motorschutzschalter PKE mit elektronischen Weitbereichsüberlastschutz bieten mit ihren besonderen Eigenschaften eine interessante Alternative zur Bi-Metall Lösung im Strombereich bis 65A und ergänzen die Gerätefamilie PKZ.

Mit der für den Maschinen- und Anlagenbau entwickelten XV300-Serie überträgt Eaton Multitouch-Bedienstrukturen und -gewohnheiten aus der Consumer- in die Automatisierungswelt. Die hohe Systemleistung mit performantem Grafikprozessor ermöglicht es, moderne Bedieneroberflächen zu gestalten, schnelle Bildwechsel zu realisieren sowie multimediale Elemente zu integrieren.

Die Ein- bzw. Ausgabemodule sind in zwei Gehäuse-Varianten verfügbar, als T-Connector zum Anschluss von 1 bis 4 Sensoren oder Aktoren und als Blockmodul mit optionaler Spannungsversorgung und Ausgängen bis 2A zum Anschluss von 4 bis 16 Sensoren oder Aktoren. Der Anschluss der Sensoren und Aktoren erfolgt über eine Standard M12-Leitungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Congatec meldet für das erste Halbjahr 2018 einen Rekordumsatz von 63,6Mio.US$.

Mit der SU1-Twist stellt EKF eine Steckkarte für CompactPCI Serial Systeme vor, mit gleich vier RS-485 Ports. Die Transceiver mit einer Datenrate bis zu 16MB/s verfügen über eine interne 5kV Isolationsbarriere zur optimalen Bewältigung von Potentialunterschieden und Störsignalen auf der Übertragungsleitung. Die Karte basiert auf einem PCI Express UART mit acht Ports und ist softwarekompatibel mit nahezu allen Anwendungen und Protokollen.

Trend Micro und Moxa arbeiten zukünftig im Rahmen des Technology Alliance Partner Programs bei der Entwicklung von Sicherheitslösungen für das Industrial Internet of Things (IIoT) zusammen. Die Lösungen werden zunächst in den Bereichen Endpoint-Lockdown, Firewalls für Operational-Technology-Netzwerke und Embedded Security zu finden sein.

PTC hat ein Coordinated Vulnerability Disclosure (CVD)-Programm vorgestellt, um die gemeinsame Verantwortung für sichere IoT-Implementierungen zu fördern. Das Programm soll das Melden und Beheben von Sicherheitslücken unterstützen, die sich potenziell auf Umgebungen auswirken könnten, in denen die Produkte des Unternehmens eingesetzt werden.

Mit dem Embedded System BT-9002-P6 erweitert Bressner das angebotene Sortiment um einen Machine-Vision-Controller, der dank PoE-Anschlüssen auch für IP-Kameras geeignet ist. Die verbauten Prozessoren garantieren hohe Leistungen auch bei der Bild- und Videoverarbeitung bei minimalem Stromverbrauch.

Der Twincat IoT Communicator ermöglicht auf einfache Weise die Kommunikation zwischen SPS und mobilen Geräten. Er verbindet die Twincat-Steuerung über eine sichere TLS-Verschlüsselung direkt mit einem Messaging-Dienst.

Anzeige
Anzeige
Anzeige