Anzeige

Kommunikation

Würth Elektronik erweitert seine vollautomatisch gefertigte WE-LAN AQ Serie. Die neue Gigabit-Bauform zeichnet sich durch ihre elektrischen Eigenschaften und eine kompakte Bauform aus.

Anzeige

Das Embedded-IoT-Gateway GX-6300 von Axotec erlaubt die einfache Ankoppelung von Anlagen, Maschinen und Geräten an eine Cloud. Durch das Linux-Betriebssystem ist das System frei programmier- und konfigurierbar.

Anzeige

Sigfox erweitert sein Partner-Ökosystem kontinuierlich. Dadurch will das Unternehmen ein schnelleres IoT-Wachstum erreichen.

Anzeige

ICPDAS setzt im Industrial Internet of Things auf das wichtigste Kommunikationsprotokoll MQTT, ebenso wie die gängigen Cloud-Anbieter Microsoft Azure und IBM Bluemix. Das Message Queue Telemetry Transport (MQTT)-Protokoll gewährleistet neben seiner sehr zuverlässigen Nachrichtenübertragung, eine einfache Client-Implementierung sowie einen sparsamen Umgang mit Bandbreite.

Die neue Version von Softings dataFEED OPC Suite beinhaltet jetzt einen MQTT Connector. Damit wird die Weitergabe von Daten an IoT-Clouds einfach und sicher.

Für Studenten, Bastler, Tüftler – sogenannte ‚Maker‘ – aber auch für professionelle Entwickler ist der Raspberry Pi eine beliebte Plattform. Über 10 Millionen Exemplare wurden bereits verkauft. Jetzt hat das Unternehmen Hilscher – Spezialist für industrielle Kommunikation – auf der Basis seiner netX-Chips ein Aufsteckmodul namens netHAT entwickelt, mit dem Anwender einen Raspberry Pi sehr einfach in industrielle Echtzeit-Ethernet-Netzwerke integrieren können. Darüber hinaus liefert Hilscher für den Raspberry Pi unter dem Namen netPI eine Umgebung für die Entwicklung von IoT-Anwendungen. Wir stellen beide Entwicklungssysteme vor.

Um die Standardisierung und die anschließende Implementierung von 5G voranzutreiben, haben das internationale Mobilfunk-Konsortium NGMN Alliance und der VDE ein Memorandum of Understanding über eine enge Zusammenarbeit zur Förderung von 5G unterschrieben. NGMN vertritt die Global Player der Mobilfunk- und IKT-Branche aus Asien, Europa und Nord-Amerika bei der Definition von Anforderungen der nächsten Mobilfunkgeneration.

Das neue Gateway-System ist applikationsfertig und einfach kundenspezifisch anpassbar. Die Wireless-Schnittstellen des IoT-Gateway-Systems sind skalierbar: Es stehen sechs interne USB-Ports und drei miniPCIe Slots zur Verfügung, um LTE 3GPP Modems, 2x Wi-Fi, 2x LAN mit PoE und Profinet-Features sowie low-power Bluetooth (BTLE) und 6LoWPAN zu unterstützen. Weitere low-power-Weitbereichsnetzwerke – inklusive Lora, 3GPP, LTE-MTC, Sigfox und UNB – können auf Kundenanforderung ebenfalls eingebunden werden. An das Gehäuse können bis zu acht Antennen angeschlossen werden, sodass sowohl mehrere drahtlose Standards parallel als auch Antennendiversität für eine verbesserte Signalqualität unterstützt werden.

Es zeichnet sich ab, dass 2G- und 3G-Netzwerke von wichtigen Netzbetreibern auf der ganzen Welt ausgemustert werden. Stattdessen etablieren sie weltweit LTE-Netzwerke. Die garantierte Geschwindigkeit von LTE ist unerlässlich für Anwendungen, wie Infotainment im Auto, Router, Videokameras mit Fernzugriff und Mobile Computing.

Phoenix Contact erweitert die Produktfamilie der Embeddedline-Panel-PCs um Displays im 4:3-Format. Zusätzlich gibt es diese Panel-PCs bereits mit 16:9-Displays. Bestehende Visualisierungen können so auch in Zukunft mit den Panel-PC der Embeddedline-Serie umgesetzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

MSC Technologies stellt zur embedded world 2018 (2-238) das Smarc-2.0-Modul MSC SM2S-IMX8M vor, das den aktuellen 64Bit Prozessor i.MX8M ARM Cortex-A53 von NXP integriert. Die leistungsfähige Baugruppe zeichnet sich durch einen geringen Energieverbrauch von 3 bis 6W bei einer hohen Rechen- und Grafikleistung aus.

Anzeige

Adlink präsentiert auf der embedded world 2018 (1-540) Technologien für die Fabrik der Zukunft. Im Fokus stehen fünf Lösungsplattformen, die Künstliche Intelligenz (KI) und Echtzeit zur Datenverarbeitung (RTOS) und Kommunikation (DDS) unterstützen.

Anzeige

Mit einem 3-D-Drucker können beliebige dreidimensionale Gegenstände erzeugt werden. Forscherinnen und Forschern des KIT ist es nun im Rahmen eines DFG-Projektes erstmals gelungen, mit einem handelsüblichen 3-D-Drucker das Metall Wolfram zu drucken, das wegen seines hohen Schmelzpunktes von 3.400°C beispielsweise bei Turbinenschaufeln von Düsentriebwerken Verwendung findet.

Anzeige

Eine hocheffiziente Speicherlösung für Überwachungsanwendungen, bei denen es nicht nur auf eine schnelle und zuverlässige Datensicherung, sondern auch auf eine hohe Videoqualität ankommt, stellt SE Spezial-Electronic auf der embedded world 2018 (3A-435) vor. Innodisks neue InnoREC 3MV2-P-Serie bietet eine effektive Datensicherheitsfunktion für verschiedene Videoaufzeichnungssysteme. Zudem gewährleistet die aufeinander abgestimmte Hard-, Soft- und Firmware eine hohe Systemzuverlässigkeit und eine hohe Bildqualität.

Die Validation Toolchain von b-plus bietet für die Aufnahme, Analyse und Verarbeitung vieler Sensoreingänge (z.B.

Der neue 10.1“ RISC basierte Panel PC IOBA-10F von ICP Deutschland ist für den Wandeinbau konzipiert und bietet vielseitige analoge und digitale Eingänge für IoT Sensorik von Grove.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige