Anzeige
Anzeige

Lösungen

Geräte, Maschinen und Anlagen werden smart, aber auch angreifbar. Entwickler müssen beim Design vernetzter Geräte, Maschinen und Anlagen verstärkt Sicherheitsaspekte berücksichtigen. Ein flexibler, hardwarebasierter Lösungsansatz inklusive TPM (Trusted Platform Module) und Datenverschlüsselung kommt jetzt von Swissbit.‣ weiterlesen

Anzeige

Wer nicht in der IT-Branche tätig ist, der ist wahrscheinlich noch nicht auf die Abkürzung „PKI“ gestoßen, nicht mit dem Konzept vertraut oder - wahrscheinlicher - hat noch nie davon gehört. Kein Wunder, denn PKI soll als Akteur im Hintergrund arbeiten. Das Grundkonzept ist recht einfach, und der Hype darum hat sich längst gelegt. Trotzdem ist das Schlüsselmanagement weiterhin eine grundlegende Komponente der Informationssicherheit. Deshalb haben wir uns vorgenommen, PKI für jeden verständlich zu erklären.‣ weiterlesen

Anzeige

Ein Blick in den Markt offenbart: IoT-Produkte des deutschen Mittelstands sind nach wie vor rar gesät. Nicht nur der notwendige Mut, es ist vor allem das Know-how, das den mittelständischen Unternehmen für die Entwicklung und Umsetzung disruptiver Produkte und Services fehlt. Helfen können echte Plug-and-Play-Lösungen wie der Cellular Twin der grandcentrix. Denn sie alles mit, was es braucht, um Anwendungen schnell, effizient und zukunftsfähig zu vernetzen.‣ weiterlesen

Anzeige

Nutzern gibt man nicht einfach Anmeldedaten und unbegrenzten Zugang zum privaten Netzwerk – wieso sollte man nicht auch die gleichen Regeln auf vernetzte Geräte anwenden? Vernünftiges Identity und Access Management (IAM) kann dabei helfen, das Risiko von Angriffen deutlich zu reduzieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Internet of Things erzeugt unerschöpfliche Datenmengen und damit viele Herausforderungen, die Unternehmen bedenken müssen. So gilt es vor allem mit der richtigen Lösung, Daten nach ihrem Nutzen zu selektieren und diesen dann den entsprechenden Platz einzuräumen.‣ weiterlesen

Je mehr und intensiver das Internet genutzt wird und je mehr Server und Geräte darüber vernetzt sind, desto anspruchsvoller und dringlicher werden die Sicherheitsanforderungen für Unternehmen und Institutionen. Diese Entwicklung lässt sich auch auf das Internet der Dinge übertragen. Einige daraus resultierenden Herausforderungen könnten mit MQTT gemeistert werden. Einen Überblick darüber welche Branchen besonders von diesem Protokoll profitieren könnten zeigt dieser Beitrag.‣ weiterlesen

Stuttgart / Zürich, den 6. März 2019 - Mit dem Aufbau des 5G-Netzes und dem wachsenden Internet der Dinge wird rund um den Globus zunehmend alles vernetzt. Dank 5G wird in nicht allzu ferner Zukunft eine Hochgeschwindigkeitsverbindung für alle verfügbar sein - außer dort, wo es keine Netzabdeckung gibt.‣ weiterlesen

Für Unternehmen wird die Einführung von digital vernetzten Lösungen ein wichtiger Bestandteil ihrer digitalen Transformation. In den meisten Fällen werden Unternehmen dabei auf IoT-Plattformen von externen Anbietern zurückgreifen, da die Komplexität mit Eigenmitteln kaum beherrschbar ist. Dabei eine geeignete Auswahl zu treffen, kann sich als Herausforderung erweisen.‣ weiterlesen

Anzeige

Der Parksuchverkehr in deutschen Großstädten macht durchschnittlich 40% des gesamten innerstädtischen Verkehrs aus. Deswegen ist Solcom am Entstehungsprozess eines intelligenten Parkleitsystems beteiligt, durch welches die negativen Effekte innerstädtischen Verkehrs mithilfe von IoT-Technologien vermieden werden können.‣ weiterlesen

Das IoT erweitert die Reichweite des Internets von personengebundenen Computern gravierend auf autonome Smart Devices. Oftmals sind diese Geräte für die Ferndiagnose und -steuerung mit dem Internet verbunden, was zu Kosteneinsparungen führt. Darüber hinaus können innovative IoT-Hard- und Software-Dienstleistungen neue Umsätze generieren – zum Beispiel effizientere Logistik für neue Marktsegmente oder im Pro-Usage-Geschäftsmodell verkaufte Industriegeräte. ‣ weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren

16 Jahre nachdem die Erfolgsgeschichte IPC@Chip begann, startet Beck IPC nun kompatibel in die Zukunft. Was im Jahr 2000 der PC im DIL-Gehäuse, basierend auf 186 und MSDos war, wird nun der Server als SoM basierend auf Linux und ARM. Hierzu sprachen wir mit Christoph Müller, Business Development Manager, Beck IPC. Beck IPC nimmt am Automatisierungstreff 2017 teil. ‣ weiterlesen

Alle heutzutage im Einsatz befindlichen elektronischen Geräte und Maschinen müssen nach den einschlägigen Normen (VDE/EN) untersucht werden. Getestet wird dabei, welche möglichen elektromagnetischen Strahlungen sie an die Umgebung abgeben und wie hoch deren einzelnen Werte bei unterschiedlichen Frequenzen bzw. deren Bereichen sind, wie zum Beispiel, in der Lokalisierung, Bestimmung von Störquellen, Entwicklungsbegleitente Messungen, EMV Messung im Rahmen eines neuen Produkt-Design, für Demonstrationszwecke im Labor, Schulen und Universitäten. ‣ weiterlesen

Auf eine erfolgreiche Aufrüstung bestehender Straßenbahnen mit moderner, digitaler Technologie verweisen die VGF (Verkehrsgesellschaft Frankfurt a. Main) und Siemens: Im Zuge einer gezielten Teilmodernisierung wurde ein sogenannter ‚R‘-Wagen, der seit mehr als 20 Jahren in Betrieb ist, mit kostenlosem Passagier-WLAN, Condition Monitoring, Fahrgastinformation, Videoüberwachung und weiteren neuen Features ausgestattet. Der Prototyp wurde am 4. Juli vorgestellt und soll für etwa 1 Jahr im regulären Einsatz stehen, um für eine Flottennachrüstung bzw. spätere Neufahrzeug-Beschaffung erprobt zu werden. So lassen sich die neuen Systeme testen ebenso wie Rückmeldungen der Fahrgäste einholen. ‣ weiterlesen

ON Semiconductor konzentriert sich auf der diesjährigen electronica auf vier wesentliche Marktsegmente. Besucher des über 400 m2 großen Standes werden neue Produkte und Innovationen für die Bereiche Automotive, IoT, Motorsteuerung und Wearables zu sehen bekommen. ‣ weiterlesen

Daten sind ein wertvoller Rohstoff. Sie sind in jeder Maschine und Anlage im Überfluss vorhanden. ‣ weiterlesen

Ob am Strand, bei der täglichen Joggingrunde oder im Fitnessstudio: mit dem neuen NFC-Bezahlring kann von nun an jeder sein Geld dezent am Körper tragen.  ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige