Anzeige
Anzeige
Anzeige
| News
Lesedauer: 1 min
23. Juli 2020
Partnerschaft für Lösungen im Bereich der Hochfrequenztechnologie

Mit dem Ziel, gemeinsam Lösungen im Bereich der Hochfrequenztechnologie zu entwickeln, hat AT&S eine strategische Kooperationsvereinbarung mit der IMST GmbH in Kamp-Lintfort abgeschlossen. IMST ist ein Design- und Entwicklungszentrum für Radar, Funkmodule, Kommunikationssysteme, Chip-Design, Antennen und regulatorische Zertifizierungen und verfügt über ein eigenes akkreditiertes Testzentrum.

Eines der ersten Projekte der neuen Kooperation ist eine Simulation zur Bewertung der Abstrahlungsunterschiede zwischen einer Standardlösung und einer Embedded-Version. „Die Auswirkung der magnetischen Abstrahlung der Elektronik soll sowohl mithilfe von Simulationen als auch anhand realer Messungen bewertet werden“, sagt Christian Vockenberger, Senior Manager Produktentwicklung bei AT&S. AT&S verfügt bereits über spezifisches Knowhow in diesem Bereich, möchte diese Ressourcen jedoch mithilfe von IMST erweitern. „Mit IMST wollen wir unsere System- und Designkompetenz im Bereich der HF-Module erweitern und unsere Kompetenzen im Bereich der Systementwicklung proaktiv anbieten“, sagt Vockenberger. Dieser Wissensaustausch werde es möglich machen, durch die Umsetzung neuer Ideen nachhaltige Werte und IP zu schaffen.

Thematik: Lösungen
| News
AT&S AUSTRIA TECHNOLOGIE & SYSTEMTECHNIK AG
https://ats.net/de/

Das könnte Sie auch interessieren

Mini-ITX-Board mit Tiger Lake

Das Thin-Mini-ITX-Board tKINO-ULT6 von Compmall gehört zu den ersten Industrie-Boards mit Tiger-Lake-Prozessor. Neu ist der 11. Gen. Intel-Prozessor (Codename Tiger Lake), der auf der 10nm-Super-Fin-Technologie und der Willow-Cove-Mikroarchitektur basiert.

Trends für die IT-Sicherheit 2021

Trends für die IT-Sicherheit 2021

Durch die drastischen Veränderungen im Jahr 2020 wurde die Digitalisierung stark forciert, Netzwerkinfrastrukturen änderten sich und Clouds konnten weitere Zugewinne verzeichnen.

ANZEIGE
ANZEIGE