Anzeige

7,0″ WXGA-Rugged+-TFT-Display

KOE hat die Einführung eines neuen 7,0″ großen Rugged+-TFT-Displays bekanntgegeben. Das TX18D212VM0BAA bietet WXGA-Auflösung (1280×768 Pixel), ein Seitenverhältnis von 5:3, einen erweiterten Betriebstemperaturbereich und IPS-Technologie (In-Plane Switching) für einen weiten Bildbetrachtungswinkel bei hervorragender optischer Leistung.

Das Rugged+-Display wurde für Umgebungen in den Bereichen Industrie, Automobile, Medizin, Luft-/Raumfahrt und Marine konzipiert, in denen eine hohe Zuverlässigkeit benötigt wird und ein Betrieb unter extremen Temperaturen, Erschütterungen und Vibrationen erforderlich ist.

Bild: Kaohsiung Opto-Electronics Inc.

Die umweltbezogenen und optischen Merkmale der Rugged+-Displaymodule von KOE beruhen auf den gleichen hohen Standards, die im Automobilsektor gelten. Beim Einsatz in Mensch-Maschine-Schnittstellen bietet die IPS-Display-Technologie eine außergewöhnliche Farbsättigung und Bildstabilität, einen hohen Kontrast und tiefe Schwarztöne bei einem Betrachtungswinkel von 170° (vertikal und horizontal). Das Display verfügt über ein Kontrastverhältnis von 1000:1 und eine weiße LED-Hintergrundbeleuchtung mit einer Helligkeit von 1.000cd/m². Das Displaymodul ist mit einer integrierten Dimmregelung ausgestattet, mit der die Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung über einen PWM- oder DC-Spannungseingang gesteuert werden kann. Die 20-Pin-LVDS-Schnittstelle unterstützt 8Bit-RGB, das eine Farbpalette mit bis zu 16,7Mio. Farben ermöglicht. Das Displaymodul wurde in COG-Bauweise (Chip-on-Glass) hergestellt und misst 164,4x105x13,5mm bei einem aktiven Display-Bereich von 152,45×91,47mm. Das Rugged+-Modul weist einen großen Betriebstemperaturbereich von -40 bis +85°C und einen Lagertemperaturbereich von -40 bis +90°C auf. Die neuesten KOE Rugged+-Displays können mindestens fünf Jahre lang beschafft und geliefert werden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

In der Maschinensteuerung, in der Straßenverkehrssteuerung und Robotik ist die Nachfrage nach vielseitigen analogen Schnittstellen nahezu grenzenlos. Für dieses Einsatzgebiet wurde der neue lüfterlose Embedded PC Tank-620 von ICP Deutschland konzipiert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Als Basis für das KI Embedded-System setzt Syslogic auf ein Jetson-TX2-Modul von Nvidia. Herzstück des Jetson TX2 ist das ARM-SoC Tegra X2 namens Parker. Es vereint zwei Rechenkerne mit der von Nvidia selbst entwickelten Denver-2-Mikroarchitektur mit vier Cortex-A57-Kernen und einer Pascal-GPU. Letztere verfügt über 256 Shader-Cores. Damit bietet das KI Embedded-System Künstliche Intelligenz in Echtzeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Conec erweitert sein Sortiment für den geräteseitigen Anschluss um M12x1 zweiteilige Leiterplattenflansche mit auf dem Isokörper integriertem O-Ring. Durch den O-Ring sind die Flanschsteckverbinder auch im ungesteckten Zustand abgedichtet gegen Feuchtigkeit von außen. ‣ weiterlesen

Anzeige

IoTize, Entwickler und Hersteller von Plug&Play-fähigen drahtlosen Netzwerklösungen für Mikrocontroller-basierte Embedded-Systeme, bietet seine TapNLink-Produktlinie für Bluetooth und Nahfeldkommunikation seit April weltweit über den Distributor Digi-Key Electronics an. ‣ weiterlesen

Anzeige

Hy-Line Computer Components präsentiert das ARM-Board für leichte Steuerungsanwendungen und HMI-Terminals: RSC-AR6MXCS von Avalue. Das kompakte, nur 120x78mm große, industrielle Board im RISC-Formfaktor hält dem Dauerbetrieb 24/7 stand. Das Board ist ausgestattet mit NXP i. ‣ weiterlesen

Anzeige

AMD hat auf dem Taiwan Embedded Forum, das im April stattfand, die Erweiterung seiner Ryzen Embedded Produktfamilie um den neuen AMD Ryzen Embedded R1000 SoC bekanntgegeben. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige