Anzeige

Computing Engines für die Öl- und Gasindustrie

Congatec stellt neue robuste Embedded-Edge-Server-Technologien vor, die für die Digitalisierung der Öl- und Gasindustrie im Upstream- und Midstream-Sektor entwickelt wurden.

 (Bild: congatec AG)

(Bild: congatec AG)

Beide Sektoren sind durch verteilte Anlagen und Infrastrukturen in rauem Umfeld gekennzeichnet. Für die digitale Transformation, die ein enormes Potenzial für Kosteneinsparungen eröffnet, benötigen sie deshalb ultrarobuste Embedded-Computing-Plattformen. Die Plattformen sind für erweiterte Temperaturbereiche ausgelegt und optional mit Schutzlackierung zum Schutz vor Beeinträchtigung durch Salzwasser oder Kondensation bei großen Temperaturschwankungen ausgestattet, um die Anforderungen der Upstream- und Midstream-Öl- und Gasindustrie zu erfüllen. Darüber hinaus bieten sie umfassende RAS-Features (Reliability, Availability, Serviceability) der Serverklasse, mit denen OEMs Tausende von Geräten zuverlässig aus der Ferne verwalten können. Als Multicore Designs mit aktuell bis zu sechs Kernen und einer besonders niedrigen TDP von 25W eignen sie sich für einen völlig lüfterlosen und damit wartungsfreien 24/7-Betrieb in hermetisch geschlossenen Gehäusen mit höchsten IP-Schutzarten. Virtuelle Maschinen auf Basis der RTS-Hypervisor-Technologie ermöglichen eine optimale Nutzung der vorhandenen Computing-Ressourcen durch eine Partitionierung der verschiedenen Aufgaben- einschließlich Echtzeitsteuerungen, die lokal oder über taktiles Internet ausgeführt werden können. Als zusätzlicher Vorteil sind die neuen Plattformen dank Virtualisierungsoption auch ideal für den Aufbau kosteneffizienter Universal Customer Premises Equipments (uCPE). Eine solch offene Standard-Hardware kann Telekommunikationsnetzwerkfunktionen – wie Software Defined Networks (SDN) und Network Functions Virtualization (NFV) – am Edge der Kunden-IT bereitstellen. Die neuen, ultrarobusten Embedded-Edge-Server-Plattformen für den Energiesektor werden erstmals auf der SPE Offshore Europe in Halle 1, Stand 1AA62 vorgestellt.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Embedded-Box-PC KBox B-202-CFL zeichnet sich durch maximale Erweiterbarkeit und geringem Geräuschpegel (maximal 34dB(A)) aus. ‣ weiterlesen

Rittal hat einen IoT-Adapter für Kühlgeräte der Serie Blue e vorgestellt. Damit können Geräte an smarte Condition-Monitoring- und IoT-Systeme angebunden werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Congatec stellt sein neues 100W Ökosystem für Embedded-Edge- und Mikro-Server vor. Es ist auf Edge- und Mikro-Server ausgelegt, die zunehmend COM Express Typ 7 Server-on-Module mit 65 bis 100W Leistung für kosteneffiziente Skalierbarkeit nutzen. ‣ weiterlesen

Mit dem PCAN-MicroMod FD hat das deutsche Unternehmen Peak-System Technik eine universelle Lösung für die Integration einer CAN-FD-Schnittstelle und I/O-Funktionalität in eigene Hardware veröffentlicht. ‣ weiterlesen

Das P51U bildet neben dem X50 das zweite Shuttle-Modell im 15,6″-Format. Es ist das Erste in dieser Größe mit kapazitivem IPS-Display, das mit 1920×1080p auflöst und eine intuitive Bedienung durch mehrere Finger ermöglicht. ‣ weiterlesen

Die industriellen Micro-ATX Boards der MS-98L2-Serie von Spectra sind die ideale Komponente für skalierbare High-End Computersysteme der neuesten Generation. Entsprechend den Anforderungen kann zwischen aktuellen Coffee Lake-S Prozessoren von Intel Celeron bis Xeon gewählt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige