Anzeige

Digitale wassergekühlte Netzteile mit 3500W Ausgangsleistung

Mit der PHP-3500 Serie von Mean Well nimmt Schukat wassergekühlte Netzteile mit 3500W Ausgangsleistung in sein Programm auf. Aufgrund des digitalen Schaltungsdesigns weisen die Netzteile mit 96% einen hohen Wirkungsgrad auf und sind sehr zuverlässig. Die gekapselten Netzteile im 60mm niedrigen Profil besitzen eine Leistungsdichte von 18W/Zoll3 und verfügen über umfangreiche Funktionen wie Auto-De-Rating, Remote-On-Off-Steuerung, DC-OK-Signal und Hilfsstromausgang.

 (Bild: Schukat Electronic Vertriebs GmbH)

(Bild: Schukat Electronic Vertriebs GmbH)

Designflexibilität sowie Steuer- und Überwachungsfunktionen bietet der programmierbare Ausgang durch eine integrierte PM-Busschnittstelle, CAN-Bus ist optional erhältlich. Durch eine aktive Stromaufteilung und integrierte ORing-FETs erreichen die Netzteile eine maximale Leistung von 14kW im Parallelbetrieb. Betreiben lässt sich die Serie mit Eingangsspannungen von 90 bis 264VAC Wechselstrom sowie 120 bis 370VDC Gleichstrom. Für industrielle Anwendungen stehen auch Modelle mit 24- bzw. 48VDC-Ausgängen zur Verfügung. Dank der Wasserkühlungstechnologie bietet jedes Netzteilmodell eine effektive Wärmeableitung. Der Vorteil im Vergleich zur Lüfterkühlung: Es treten keine störenden akustischen Lüftergeräusche oder gar Lüfterausfälle auf, die eine Störung des Netzteils bewirken würden. Somit sind diese wesentlich zuverlässiger als Stromversorgungen mit Zwangslüftung. Die Netzteile bieten Schutz vor Kurzschluss, Überlast, Überspannung und Überhitzung und sind nach UL, TÜV, EAC, CE und CB zugelassen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Kontron stellt den 3,5″ SBC mit aktueller Prozessortechnologie von Intel vor. Durch Triple Display Support und Unterstützung zahlreicher Schnittstellen eignet sich das Embedded Board für Anwendungen, die hohe Anforderungen an die Grafik stellen und schnelles WLAN erfordern. ‣ weiterlesen

Anzeige

Toshiba stellt zwei neue 80V-n-Kanal-Leistungs-Mosfets auf Basis des U-MOSX-H-Prozesses vor. Beide Bausteine eignen sich für verschiedenste Stromversorgungsanwendungen bei denen ein verlustarmer Betrieb wichtig ist. ‣ weiterlesen

Segger baut sein Angebot im Bereich Risc-V-Prozessorarchitektur aus. Die Produkte des Herstellers sind bereits komplett kompatibel mit den Risc-V-Prozessorkernen von SiFive und unterstützen nun mit den J-Link Debug-Probes auch das neue Debug-/Trace-Interface SiFive Insight. ‣ weiterlesen

Anzeige

Adlink Technology stellt eine neue Familie PXI-Express(PXIe)-Produkten für Test- und Messanwendungen vor.PXIe-3987, PXIe-3977 und PXIe-3937 bieten das gesamte Spektrum an Leistungsoptionen mit einer Auswahl an Intel Core i7-7820EQ 3,7GHz der 7. Generation, Intel Core i5-7440EQ 3,6GHz und Intel Core i3 i3-7100E 2,9GHz-Prozessoren, um die spezifischen Anforderungen einer Vielzahl von High-End-, Mittel- und Einstiegs-Test- und Messanwendungen zu erfüllen. ‣ weiterlesen

Syslogic präsentiert zwei neue Embedded-Systeme für KI-Inferenz-Anwendungen. Die beiden Embedded-Box-PCs basieren auf der Plattform Jetson TX2 von Nvidia und eignen sich unter anderem für den Einsatz in Fahrzeugen. Die Vehicle Computer RS A2 und RM A2 unterscheiden sich in puncto Bauhöhe und Schnittstellen. ‣ weiterlesen

TQ erweitert sein Produktportfolio um eine Plattform auf Basis der 64Bit-Cortex-A72-QorIQ-Layerscape-Prozessorfamilie LS1028A von NXP. Das Kernstück der Plattform, welche sowohl als Mainboard als auch als Gesamtgerät erhältlich ist, ist das Modul TQMLS1028A. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige