Anzeige

Einstiegs-SoM für FPGA-Programmierung

Aries Embedded stellt mit dem FPGA-basierten System-on-Module (SoM) ‚SpiderSoM‘ ein Basismodul für den Einstieg in die FPGA-Programmierung vor.

Bild: ARIES Embedded GmbH

Wie auch sein Industrie-Upgrade MX10 ist das SpiderSoM ein programmierbares, flexibles Board auf Basis des Intel Max 10 FPGAs. Das SpiderSoM unterstützt Intel Max 10-FPGAs von 10M02SC bis 10M16SA im U169-Gehäuse mit Einzelspannungsversorgung. Das Board mit 70 auf 35mm bietet GPIO-Pins und optional 4MBit SPI NOR-Flash, 8MBit SDRAM sowie RTC mit Backup-Batterie und Lithium-Ionen- (Li-Ion) oder Lithium-Polymer-Akkus (Li-Po). Für professionelle Elektronikdesigns in Industrieanwendungen stellt das Unternehmen das MX10-SoM im F256-Gehäuse bereit. Das SoM verfügt im Vergleich zum SpiderSoM zusätzlich über 128/256/512MBit DDR3 DRAM (für 10M 16/25/40/50 FPGAs), einen programmierbaren Taktgenerator und PLL mit optionalem, externen Referenzeingang. Die 178 FPGA GPIO-Pins beinhalten 13 LVDS-Sender und 54 -Empfänger. Über die programmierbaren, hocheffizienten Powermanagement-ICs (PMIC) lassen sich die Ein- und Ausgangsspannungen des FPGAs konfigurieren. Für den schnellen Designstart mit sowohl SpiderSoM als auch MX10-SoM stellt der Anbieter das Evaluationsboard SpiderBase zur Verfügung. Die kostengünstige und ausgesprochen flexible Plattform erlaubt Anwendern, in sehr kurzer Zeit ein laufendes System entsprechend der benötigten Spezifikationen aufzusetzen. Alle Ressourcen wie etwa Design- und Gerberdateien sowie der Source Code sind unter Open-Source-Lizenzen erhältlich, KiCAD-Designdaten unter Cern OHL v1.2.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Verbatim stellt eine neue Reihe interner m.2 2280 SSDs vor. Die Festplatten bieten höhere Geschwindigkeiten bei niedrigerem Stromverbrauch für Desktops, Ultrabooks und Notebooks. ‣ weiterlesen

Anzeige

Renesas Electronics präsentiert mit dem TS5111 seinen neuen Temperatursensor. Er eignet sich für DDR5-Speichermodule sowie viele andere Anwendungen wie Solid-State-Disks (SSDs), Computer-Motherboards und Kommunikationsanwendungen, die eine genaue Echtzeit-Temperaturüberwachung erfordern. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit den Oszillatorserien OV-7604-C7 und OM-7604-C7 bietet Schukat jetzt auch niederfrequente SMD-Quarzoszillatoren des neu ins Portfolio aufgenommenen Schweizer Herstellers Micro Crystal an. Die Quarzoszillatoren mit einer Frequenz von 32,768kHz vereinen eine integrierte CMOS-Schaltung und einen Uhrenquarz. Verbaut sind die Produkte in einem hermetisch dichten, 3,2×1,5mm Keramikgehäuse mit Metalldeckel und bieten laut Hersteller eine hohe Schock- und Vibrationsbeständigkeit. Dabei haben sie einen niedrigen Strombedarf von maximal 0,5µA IDD bei einem Betriebsspannungsbereich von 1,2 bis 5,5V VDD und ermöglichen zusätzlich ein synchronisiertes Ein- und Ausschalten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem offiziellen Launch der i.MX 8X Arm Cortex-A35 CPUs von NXP am 14. Mai 2020 bringt das Technologieunternehmen TQ zwei Module auf Basis der neuen Core-Architektur auf den Markt. Zur Produktfamilie gehören drei pin-kompatible CPU-Varianten mit unterschiedlichen Grafikleistungen (Multidisplay) und verschiedener Core-Anzahl zur Auswahl. ‣ weiterlesen

Anzeige

Renesas Electronics veröffentlicht ein neues Update seines Flexible Software Package (FSP) für die 32-Bit Arm Cortex-m-Mikrocontroller (MCUs) der RA-Familie. FSP v1.0 bietet neue Security- und Connectivity-Features, die vollständige Chip-to-Cloud-Verbindungen ermöglichen. ‣ weiterlesen

Mit dem Sentrius IG60-BL654 und BT510 Starter Kit von Laird Connectivity nimmt Mouser Electronics eine weitere IoT-Produktfamilie auf Lager. Das Kit enthält das Sentrius IG60-BL654 Gateway mit Amazon Web Services (AWS) sowie drei BT510-Bluetooth-5-Sensoren. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige