Anzeige

Embedded-GPU-Computing-System für industrielle Zwecke

 (Bild: Plug-In Electronic GmbH)

(Bild: Plug-In Electronic GmbH)

Dem Embedded-Team des Herstellers Vecow ist es letztes Jahr gelungen, ein lüfterloses Embedded-Computing-System mit zusätzlicher unabhängiger GPU-Karte zu entwickeln. Es handelt sich hierbei um eine kompakte und intelligente Lösung für alle leistungsgesteuerten Echtzeit-Embedded-Computing-Anwendungen. „Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass die Plug-In Electronic GmbH die innovative EVS-1000-Serie in ihr Produktsortiment aufnimmt und Kunden sowie Interessenten im deutschsprachigen Raum als Ansprechpartner für die GPU-Systeme und helfende Hand bei Konfigurationsfragen zur Verfügung steht“, so Christian Neumeyr, Geschäftsführer von Plug-In. Als zukunftsweisend gelten die Intel Xeon / Core i7 / i5 / i3-Prozessoren mit C236-Chipsatz, die NVIDIA GeForce GTX 10-Grafikprozessoren mit NVIDIA Pascal-Architektur für anspruchsvolle Grafikanwendungen und parallele Berechnungen. Somit werden die Workstation-Systeme als Kompaktlösungen für Autonome Fahrzeuge, Maschinelles Lernen, Deep Learning und KI-orientierte eingebettete Anwendungen, Robotersteuerung, Telemedizin, Machine Vision, intelligente Überwachung und alle Industrie 4.0 / IIoT Embedded-Anwendungen eingesetzt.

Embedded-GPU-Computing-System für industrielle Zwecke
Bild: Plug-In Electronic GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

Syslogic ist eine Vertriebspartnerschaft mit Peak-System eingegangen. Das Darmstädter Unternehmen liefert sowohl Hard- als auch Softwarekomponenten für die industrielle Kommunikation.

Mit Cumulocity IoT stellt die Software AG eine IoT-Plattform mit umfassenden Entwicklungsmöglichkeiten zur Verfügung. Die Plattform bildet die Grundlage für die Entwicklung kundenspezifischer IoT-Applikationen.

Moxas IIoT-Gateway-Starter-Kit mit integrierter Unterstützung von Amazon Web Services ist auf die Bedürfnisse von Systemintegratoren und Ingenieuren ausgelegt, die Anwendungen für das IIoT entwickeln. Für die Datenerfassung bietet das Paket eine einsatzbereite Plattform, die die Entwicklung von IIoT-Lösungen vereinfacht, indem sie alles für den Datentransport von Edge-Geräten zu Cloud-Diensten Notwendige mit wenig Programmieraufwand liefert.

Maxim Integrated Products stellt die stromsparenden Mikrocontroller Max32660 und Max32652 für Entwickler von Sensoren für das Internet of Things (IoT), Umweltsensoren, Smartwatches, medizinische/präventive Gesundheits-Wearables und Co. zur Verfügung.

Mit neuen Themen, neuen Formaten und einem neuen Design startet die CEBIT (vom 11.–15. Juni) in Hannover in die neue Saison: Das neue CEBIT Konzept basiert auf vier Elementen: d!conomy, d!tec, d!talk und d!campus.

Sigfox hat mit der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) einen Kooperationsvertrag geschlossen. Das Ziel ist, die Möglichkeiten des ‚1 Euro IoT‘ zu erforschen, das mit dem Low Power Wide Area Netzwerk von Sigfox in greifbare Nähe rückt. Sigfox ist mit der Preisstellung komplementär zu bestehenden Konnektivitätslösungen und bietet eine perfekte Grundlage, selbst Einweggegenstände und Verpackungen mit einem Internetanschluss zu versehen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige