Anzeige

Embedded Kommunikations-Interface mit OPC UA und MQTT

Die Produktfamilie der embedded Kommunikationsschnittstellen Anybus CompactCom von HMS Industrial Networks unterstützt künftig auch die IoT-Protokolle OPC UA und MQTT. Damit bietet HMS Geräteherstellern und Maschinenbauern, die Anybus CompactCom einsetzen, eine einfache Möglichkeit, Daten im Umfeld von Industrie 4.0 / IIoT sicher auszutauschen.

Bild: HMS Industrial Networks GmbH

Durch die Unterstützung von OPC UA und MQTT bietet Anybus CompactCom Herstellern von Automatisierungsgeräten und Maschinen einen einfachen Weg ins IIoT und in Industrie 4.0. Denn Hersteller, die bereits CompactCom verwenden, können Daten ihrer Geräte und Maschinen über die Kommunikationsschnittstelle von HMS sicher an IT-Systeme und IoT-Software übermitteln. Anybus CompactCom mit OPC UA und MQTT kann IT-Systemen und IIoT-Anwendungen die Geräte- und Maschinendaten der Feldebene direkt zur Verfügung stellen, was die Kommunikation zwischen Fertigung und IT deutlich vereinfacht. Die Geräte- und Maschinendaten, die das CompactCom übermittelt, ermöglichen Anwendern die Datenanalyse im Hinblick auf vorausschauende Wartung und Optimierung von Fertigungsprozessen – Schlüsselfaktoren bei der Realisierung von Industrie 4.0 und IIoT.

CompactCom mit OPC UA und MQTT

HMS betrachtet OPC UA und MQTT als zwei der wichtigsten Protokolle für den Daten- und Informationsaustausch im Hinblick auf zukünftige smarte Lösungen in der Industrie. Deshalb implementiert HMS die Kommunikationsstandards OPC UA und MQTT in den CompactCom-Versionen für Industrial Ethernet. CompactCom mit OPC UA (Ende 2017) und MQTT (Q2 2018) sind zunächst für Profinet und EtherNet/IP verfügbar.

Flexible IT-Funktionen für IIoT

Außer OPC und MQTT bietet die Kommunikationslösung CompactCom weitere Möglichkeiten, industrielle Hardware mit IT-Systemen und IoT-Software zu verbinden. Zum Beispiel über integrierte, anpassbare Webseiten und die Unterstützung von Web Services, E-Mail und FTP. Anwendern, die spezielle Anforderungen bezüglich der Kommunikation zwischen Fertigung und IT haben, bietet das CompactCom mit dem Socket Interface und dem transparenten Ethernet-Kanal größtmögliche Flexibilität, um eigene IT-Funktionen zu realisieren. Unabhängig davon wickelt das CompactCom weiterhin die gesamte Kommunikation mit dem industriellen Fertigungsnetzwerk ab.

Firma: HMS Industrial Networks GmbH
www.hms-networks.de

 

Embedded Kommunikations-Interface mit OPC UA und MQTT
Bild: HMS Industrial Networks GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

Die für Automobilanwendungen qualifizierten Zynq UltraScale+ MPSoC-Familie von Xilinx ist ab sofort verfügbar. Sie ermöglicht die Entwicklung von sicherheitskritischen ADAS- und autonomen Fahrsystemen.‣ weiterlesen

Die Oszilloskope der neuen R&S RTC1000 Serie bieten eine hohe Geräteintegration trotz kompakter Bauform.‣ weiterlesen

Congatec und AMD schließen eine Partnerschaft zum erweiterten Langzeitsupport für einen der weltweit dienstältesten x86er Prozessoren. Im Ergebnis haben die AMD Geode basierten Prozessorboards von congatec nun eine geplante Verfügbarkeit bis Ende 2021.‣ weiterlesen

MSC Technologies unterstützt auf seinen Smarc 2.0- und Qseven-Modulen die neuen 64Bit i.MX8-Prozessoren von NXP. Die leistungsfähigen Baugruppen zeichnen sich trotz ihres geringen Energieverbrauchs durch eine hohe Rechen-Performance und eine Hochleistungsgrafik aus, die bis zu vier unabhängige Displays ansteuern kann.

Für die vielfältigen und zunehmenden Kommunikationsanforderungen industrieller Systemlösungen stellt Microsys auf der embedded world (4-340) eine kompletten Familie Single Board Computer und Development Kits vor. Die Systeme unterstützen den Time Sensitive Networking-Standard für die zuverlässige Datenübertragung in Echtzeit über Ethernet.

In diesem Jahr steht für Mathworks auf der embedded world (Halle 4, Stand 110) das Thema Implementierung von Algorithmen des Machine Learning und Deep Learning in Embedded Systemen im Fokus. MathWorks zeigt mehrere Beispiele aus verschiedenen Anwendungsbereichen des maschinellen Lernens, wie die Erkennung und Klassifizierung von Objekten und Sprache für autonome Systeme.

Anzeige
Anzeige
Anzeige