Anzeige

Erweiterte Konnektivität und gesteigerte Steuerungsperformance

Texas Instruments stellt neue Kommunikationsfähigkeiten für seine Mikrocontroller (MCUs) der Reihe C2000 vor. Die 32Bit-Mikrocontroller des Typs C2000 F2838x geben Designern die Möglichkeit, mit einem einzigen Chip Konnektivität wie etwa Ethercat, Ethernet und CAN FD (Controller Area Network with Flexible Data Rate) in AC-Servoantrieben und anderen industriellen Systemen zu implementieren.

 (Bild: Texas Instruments Deutschland GmbH)

(Bild: Texas Instruments Deutschland GmbH)

Die neuen MCUs kommen ohne externes ASIC aus , sodass sich die Abmessungen der Gesamtlösung verringern und der Bauteileaufwand abnimmt. Durch die Integration dreier industrieller Kommunikationsprotokolle bieten die F2838x-MCUs Entwicklern die Möglichkeit, einen Mikrocontroller auf die speziellen Anforderungen eines jeden Systems zuzuschneiden. Entscheidenden Anteil an dieser Fähigkeit hat ein neuer Connectivity Manager. Es handelt sich dabei um ein Arm Cortex-M4-basiertes Subsystem, das verarbeitungsintensive Kommunikationsaufgaben übernimmt und die Konnektivität optimiert. Neben diesen Fähigkeiten zeichnen sich die C2000 F2838x-MCUs durch eine verbesserte Echtzeitsteuerungsperformance und mehr Flexibilität aus als bisherige MCUs der Reihe C2000.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Sigfox stellt in Kooperation mit Nanolike und Versino CZ ein Managementsystem für IBC-Behälter vor. Über die neue IoT-basierte Lösung können IBC-Container ihre Nachfüllung oder den Austausch automatisch über das Sigfox-0G Netz bestellen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Renesas Electronics stellt mit Renesas Advanced (RA) eine neue Familie von 32-Bit ARM Cortex-M Mikrocontrollern (MCUs) vor. ‣ weiterlesen

Anzeige

Lynx hat eine Support-Erweiterung seines LynxSecure Separation Kernel Hypervisors für ARM-basierte Prozessorarchitekturen von NXP Semiconductors auf den Markt gebracht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das kompakte 3.5″ Embedded Board IB918 aus dem Industrie-PC Programm von Spectra ist für Anwendungen wie Virtual Reality und Bildverarbeitung ausgelegt. Auf dem industriellen CPU Board gibt ein AMD-Ryzen V1000 Prozessor den Takt an. Durch die Integration von CPU und GPU in einem Chip ermöglicht dieser Prozessor eine brillante Grafik Performance, wie man sie aus der Gamer-Szene kennt. ‣ weiterlesen

Das Quectel EM12-G LTE Advanced Category 12-Modul wurde für M2M- oder IoT-Applikation entwickelt. Durch die Übernahme der 3GPP Rel. 12 LTE-Technologie liefert es Geschwindigkeiten von bis zu 600Mbps im Downlink sowie 150Mbps im Uplink. ‣ weiterlesen

Mit der SCT3xxx xR-Serie bietet Rohm sechs neue SiC-Mosfets (650V/1200V) mit Trench-Gate-Struktur an. Die Bauelemente verfügen über ein TO-247-4L-Gehäuse mit vier Anschlüssen, das die Schaltleistung maximiert und die Schaltverluste gegenüber herkömmlichen Gehäusetypen mit drei Anschlüssen (TO-247N) um bis zu 35 Prozent reduziert. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige