Anzeige

Künstliche Intelligenz und Echtzeit im Fokus

Adlink präsentiert auf der embedded world 2018 (1-540) Technologien für die Fabrik der Zukunft. Im Fokus stehen fünf Lösungsplattformen, die Künstliche Intelligenz (KI) und Echtzeit zur Datenverarbeitung (RTOS) und Kommunikation (DDS) unterstützen.

 (Bild: Adlink Technology GmbH)

(Bild: Adlink Technology GmbH)

Sie sind damit prädestiniert, in IIoT- und Industrie-4.0-Geräten, Maschinen und Anlagen sowie in stationäre und mobile Robotiksysteme integriert zu werden. Schwerpunkte der Live-Demos sind Autonome Mobile Roboter, smarte Kamerasysteme sowie KI-Edge-Devices zur Steuerung des autonomen Warenflusses und zur vorausschauenden Wartung und Qualität (PMQ). „Wenn wir unseren Kunden nicht nur generische Boards und Systeme sondern echte Lösungsplattformen präsentieren, mit denen sie ihre drängendsten Herausforderungen bewerkstelligen können, kommen alle schneller ans Ziel“, erklärt Walter Steinbeißer, Geschäftsführer der Adlink Technology GmbH in Deutschland. „Hierzu müssen unsere Boards und Systeme für die jeweiligen Aufgaben wie beispielsweise Künstliche Intelligenz oder Echtzeitdatenverarbeitung und Kommunikation qualifiziert werden und genau das haben wir bei unseren Live-Demos umgesetzt. Sie sind also nicht nur applikationsfertig, sie erfüllen ihre Aufgaben auch real im Messedauerbetrieb.“ Im Rahmen der Live Demo der Mobilen Autonomen Roboter betrifft das beispielsweise den Support von Künstlicher Intelligenz sowie spezifischen Robotik-Betriebssysteme wie ROS 2.0 und OpenSplice DDS zur Echtzeitkommunikation, um Lösungen wie Objekterkennung, Autonome Navigation und die Koordination verteilter Schwärme unterstützen zu können. Hardwareseitig müssen auch GPGPUs, Lidar-Lasersensorik mit RGB-D Datenanalytik zur Lageerkennung von Objekten sowie Movidius-Sticks für die Künstliche Intelligenz am Edge unterstützt werden. Das dies nicht nur Theorie ist, kann sich jeder auf dem Embedded World Stand von Adlink Technology anschauen. So erkennt der Mobile Autonome Roboter ADLI-RO1 Menschen und weist ihnen eine ID zu. Er kann zudem Aufträge entgegennehmen, Personen zu beobachten und/oder zu verfolgen. Die weiteren Demos umfassen Künstliche Intelligenz zur Steuerung von mobilen Roboterschwärmen zur Optimierung des innerbetrieblichen Verkehrs und Warenflusses, die Überwachung des Health-Zustands von Förderbändern zur vorausschauenden Wartung und Qualitätssicherung sowie die Erkennung von Äpfeln und Granatäpfeln, die auch in ihrer Lage erkannt werden können. Gezeigt wird auch das Erkennen von Barcodes in unterschiedlichen Formaten und Größen. Ein GPGPU Server für selbstlernende Fabriksteuerungen wird zudem in einer statischen Demo präsentiert. Die Präsentation neuester Boards und Module rundet das Angebot von Adlink Technology auf der embedded world 2018 ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Vom 27. bis 29. November findet die mittlerweile 29. Ausgabe der SPS IPC Drives in Nürnberg statt. Erleben Sie neue Produkte, Lösungen und Trends für Automatisierung und Fertigungstechnik sowie zu zukunftsweisenden Themenschwerpunkten wie smarte und digitale Automation.

Das Conga-TS370 COM Express Basic Type 6 Computer-on-Module mit Quad-Core Intel Core i3 8100H Prozessor bietet eine 45W TDP, die auf 35W konfigurierbar ist, unterstützt 6MB Cache und bietet bis zu 32GB Zweikanal-DDR4-2400-Speicher. Im Vergleich zur vorangegangenen 7. Generation von Intel Core Prozessoren trägt die verbesserte Speicherbandbreite auch dazu bei, die Grafik- und GPGPU-Leistung der integrierten neuen UHD630 Grafik zu erhöhen, die zusätzlich eine höhere maximale dynamische Frequenz von bis zu 1GHz für ihre 24 Ausführungseinheiten aufweist. Es unterstützt bis zu drei unabhängige 4K-Displays mit bis zu 60Hz über DP1.4, HDMI, eDP und LVDS. Erstmals können Designer nun von EDV auf LVDS umsteigen, indem sie die Software ohne Hardwareänderungen modifizieren.

Mit dem System-on-a-Chip NetX 90 hat Hilscher seine neue Generation an Kommunikationswerkzeugen eingeführt. Das SoC unterstützt neben gängigen Industrial Ethernet- und Feldbusstandards die IIoT Standards OPC UA und MQTT.

Portwells Kube-5500 ist ein leistungsstarker Box-PC für schwere Industrieanwendungen auf Basis des Intel Core i5 7442EQ. Die patentierte thermische Lösung, die von einem IP30-Gehäuse abgedeckt wird, sorgt dafür, dass das System auch unter extremen Bedingungen stabil funktioniert. Das intelligente Design mit Kanten-LED-Anzeige und abnehmbarem Bedienfeld unterstützt eine einfache Überwachung und Wartung.

Infor stellt ab sofort Infor Internet of Things (IoT) als mandantenfähige Lösung bereit. Die Plattform bietet eine sichere und skalierbare Erfassung von IoT-Sensordaten von überall her.

Im Rahmen der Ende 2017 vereinbarten Zusammenarbeit von TÜV Rheinland mit dem in den USA ansässige Unternehmen Gooee, Entwickler einer IoT-Plattform und eines IoT-Ökosystems für Firmenkunden, hat der weltweit tätige Prüfdienstleister die Gooee-IoT-Plattform im Hinblick auf Anforderungen den Datenschutzes und der Datensicherheit geprüft und nach erfolgreicher Prüfung zertifiziert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige