Anzeige

Leistungsstarke Profibus-Anbindung

Deutschmann Automation stellt auf der embedded world (2-629) eine weiterentwickelte Version seines Moduls Unigate IC Profibus vor. Der leistungsfähige All-in-One-Busknoten ermöglicht den einfachen und schnellen Einbau in ein Endgerät oder Sensorsystem und stellt eine zuverlässige Profibus-Konnektivität zur Verfügung.

 (Bild: Deutschmann Automation GmbH & Co. KG)

(Bild: Deutschmann Automation GmbH & Co. KG)

Mit den Unigate IC-Produkten lassen sich die Entwicklungskosten und die Time-to-Market netzwerkfähiger Systeme verbessern. Das neue Modul basiert auf einem aktuellen 32Bit ARM Cortex-M4-Mikrocontroller. Selbstverständlich ist das Modul Pin- und Funktions-kompatibel zu den bisher eingesetzten Profibus-Produkten von Deutschmann und kann flexibel eingesetzt bzw. mit sehr geringem Aufwand ausgetauscht werden. Damit besteht die Möglichkeit, bei Bedarf problemlos ein Upgrade von Endgeräten zu machen. Die vorhandenen Scripte zur Protokollanbindung des All-in-One-Busknotens zum Endgerät können weiterhin genutzt werden. Die Scripte lassen sich in der von Deutschmann Automation selbstentwickelten Script-Sprache programmieren. Durch die durchgängige Kompatibilität aller Module wird die langfristige Verfügbarkeit der Unigate IC Profibus-Lösungen abgesichert. Es ist in zwei Varianten für die Versorgungsspannungen 3,3V bzw. 5V erhältlich. Das neue Produkt wird im 2. Quartal 2018 zur Verfügung stehen.

Leistungsstarke Profibus-Anbindung
Bild: Deutschmann Automation GmbH & Co. KG


Das könnte Sie auch interessieren

Der Parksuchverkehr in deutschen Großstädten macht durchschnittlich 40% des gesamten innerstädtischen Verkehrs aus. Deswegen ist Solcom am Entstehungsprozess eines intelligenten Parkleitsystems beteiligt, durch welches die negativen Effekte innerstädtischen Verkehrs mithilfe von IoT-Technologien vermieden werden können.‣ weiterlesen

WebDAQ sind autonome Datenlogger von Measurement Computing, die sich für entfernte Überwachungs-, Mess- und Automatisierungsaufgaben einsetzen lassen. Mittels Jobs können einfache Anwendungen, aber auch komplexe ereignisgesteuerte Abläufe sowie Alarme konfiguriert werden.

Das E-1608 von Measurement Computing ist ein 16Bit-Multifunktions-Messmodul mit acht analogen Eingängen, einer Summenabtastrate von 250kS/s sowie zwei analogen Ausgängen. Das Messmodul E-TC bietet den Direktanschluss von acht beliebigen Thermoelementen und ermöglicht mit einer Auflösung von 24Bit präzise Temperaturmessungen. Mit 24 konfigurierbaren digitalen I/Os ist das Modul E-DIO24 für Steuerungs- und Regelungsaufgaben geeignet.

Mit der Universal Library for Linux hat Measurement Computing eine weitere Open Source Alternative für den Einsatz seiner Messgeräte auf Linux-Plattformen vorgestellt. UL for Linux verwendet ähnliche Befehlsstrukturen wie die Universal Library for Windows. Neben der Programmierung mit C wird jetzt auch Python unterstützt.

Die EmbeddedLine-Serie EL1092 von TL Electronic bietet zahlreiche Möglichkeiten bei Prozessor, Schnittstellen und Systemausstattung. 

Der industrielle Box-PC Matrix-713 von Acceed eignet sich ideal für das Fernmanagement von Modulen wie Sensoren und Aktoren in der Fabrikautomation, der Gebäude- und Fahrzeugvernetzung oder Logistikapplikationen. Geringer Energieverbrauch und die Kommunikationsmöglichkeiten (LAN, WLAN, LTE, UMTS) bieten größtmögliche Flexibilität.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige