Anzeige
Anzeige

Leistungsstarkes Mini-ITX-Motherboard

Fortec unterstützt anspruchsvolle Grafikanwendungen ab sofort mit dem Mini-ITX-Motherboard AIMB-228 von Advantech. Bis zu vier Displays kann das AIMB-228-Board ansteuern.

Bild: Fortec Elektronik AG

Mit dem weiten DC-Eingangsbereich von zwölf bis 24V eignet sich der Mini-ITX ausgezeichnet für die Industrieautomatisierung mit großen Anforderungen an eine leistungsfähige Grafik. Zu den zahlreichen Anschlüssen des Motherboards gehören sechs COM, vier USB2.0 sowie zwei USB3.1 Gen2 und die Erweiterungssteckplätze ein PCIe x8, 1x PCIex1 (Golden Finger) und zwei M.2-Erweiterungen. Der Speicher umfasst zwei 260-pin SO-DIMM mit bis zu 32GB DDR4 2400/2666/3200 SDRAM. Das Multi-Display-Board unterstützt vier unabhängige Displays mit einem LVDS und vier DisplayPort 1.3-Anschlüssen mit hohen Auflösungen bis 4096×2160 bei 60Hz. Zu den diversen Embedded-Software-APIs gehören: Watchdog-Timer, Systemmanager-Bus, H/W-Monitor, Helligkeitsregler sowie GPIO. Der Lieferumfang enthält zudem die Managementsoftware WISE-PaaS/RMM von Advantech für das Remote-Management- und Sicherheitsfunktionen wie etwa die Systemwiederherstellung durch die Software von Acronis sowie Systemschutz von McAfee. Über eine Konsole können Nutzer damit verschiedene Systeme einfach überwachen, konfigurieren, steuern und sogar wiederherstellen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Bridgetek hat eine neue Version des EVE Screen Editors (ESE) angekündigt. ESE 3.3 basiert auf einfachen Drag&Drop-Aktionen und soll die Konstruktion von hochentwickelten HMIs beschleunigen, ohne dass dafür spezifische Kenntnisse in diesem Bereich erforderlich sind. ‣ weiterlesen

Anzeige

MathWorks gibt bekannt, dass HDL Verifier mit dem aktuell vorliegenden Release 2019b Support für Universal Verification Methodology (UVM) bietet. Mittels HDL Verifier können Verifikationsingenieure von FPGA- und Asic-Entwürfen UVM-Komponenten sowie Testumgebungen direkt aus Simulink-Modellen erstellen und diese in Simulatoren einsetzen, die UVM unterstützen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der kompakte Profichip Triton von Yaskawa verbindet industrielle Gigabitfähige Ethernet-Kommunikation mit einem schnellen Rückwandbussystem sowie einem Automatisierungs-/Motion-Multikernprozessor in einem Produkt mit geringem Stromverbrauch. Mit seinem 3-Kern-ARM-Prozessor ist der Profichip bereit für Echtzeitberechnungen für bewegungsführende Anwendungen, gepaart mit insgesamt 4Gbit-fähigen Ports und einem Echtzeit-Ethernet-Kontroller sowie einem Rückwandbus-Master. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Raspberry Pi 4 B beinhaltet ein ARM Cortex-A72 Quad-Core mit 1,50GHz und ist nun im beliebten Bundle von Ico enthalten. Es sind Modelle mit 1, 2 und 4GB erhältlich. Das Gerät besitzt einen Gbit-LAN-Anschluss mit bis zu 1.000MBit und je zwei USB2.0/3.0-Schnittstellen genauso wie Bluetooth 5.0. ‣ weiterlesen

Anzeige

Toshiba stellt sein modulares Servo-Drive-Referenzmodell (RM) vor, eine mehrkanalige Referenzplattform für Antriebssteuerungen. Die Plattform unterstützt das wachsende Interesse an Industrie-4.0-Lösungen, bei denen Servomotoren in Anwendungen wie kollaborativen Robotern integriert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Asus stellt mit dem Mini-PC PN61T eine AIoT-Lösung für Edge-Computing-Anwendungen vor. Der Mini-PC mit geprüfter 24/7-Zuverlässigkeit arbeitet mit einem Intel Core i7-Prozessor und integrierter Google Edge TPU sowie mit einem Machine-Learning-Beschleuniger, der die Verarbeitungseffizienz erhöht, den Energiebedarf senkt und den Aufbau vernetzter Geräte und intelligenter Anwendungen erleichtert. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige