Anzeige

Leiterplattenkühlkörper für Einrast-Transistorhaltefedern

Für die gezielte Entwärmung von elektronischen Leistungshalbleitern auf der Leiterkarte, bieten sogenannte Leiterplattenkühlkörper aus thermischer und montagetechnischer Sicht, optimale Lösungsmöglichkeiten.

 (Bild: Fischer Elektronik GmbH & Co. KG)

(Bild: Fischer Elektronik GmbH & Co. KG)

Um den thermischen Leistungsdaten der heutigen Bauteile gerecht zu werden, erweitert die Fischer Elektronik GmbH & Co. KG ihr umfangreiches Produktportfolio, an weiteren Leiterplattenkühlkörper für Einrast-Transistorhaltefedern. Die verschiedenartigen Geometrien der Leiterplattenkühlkörper enthalten auf der Unterseite einen im Strangpressverfahren bereits integrierten Gewindekanal, worüber der einzelne Kühlkörper jeweils mit der Leiterkarte verschraubt bzw. befestigt werden kann. Die Vereinfachung der Transistormontage wird bei den verschiedenartigen Leiterplattenkühlkörpern für Einrast-Transistorhaltefedern, mittels einer speziellen im Kühlkörper integrierten Nutgeometrie und speziellen Einrast-Transistorhaltefedern aus Edelstahl gewährleistet. Diese können per Clipfunktion direkt in die Nut unverlierbar eingerastet werden und gewährleisten darüber hinaus einen optimalen Wärmeübergang zwischen dem Bauteil und der Kühlköpermontagefläche. Einmal eingerastet hält die Feder unverrückbar in ihrer Position und fixiert mit hohem Anpreßdruck den Transistor auf der Montagfläche. Die universellen Einrast-Transistorhaltefedern in Verbindung mit dem jeweiligen auf die abzuführende Verlustleistung angepassten Kühlkörper für die Leiterkartenmontage, erlauben eine sichere und schnelle Montage fast aller alle Arten und Größen von Transistorgehäuseformen, wie TO 220, TO 218, TO 247 etc., diverse SIP-Multiwatt als auch loch lose MAX-Typen. Ergänzend zu dem vorhandenen Produktprogramm an Leiterplattenkühlkörpern für Einrast-Transistorhaltefedern, wird dieses laufend erweitert und den technischen Anforderungen angepasst. Kundenspezifische Lösungen und Kühlkörpergeometrien sind ebenfalls realisierbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Das neue Computer-Board Modell VDX3-Eitx von Comp-Mall basiert auf dem DM&P SoC Vortex86DX3 Prozessor und ist vor Spannungsspitzen geschützt. Das Board hat alle relevanten Tests bestanden, die im Fahrzeugbereich vorausgesetzt werden.‣ weiterlesen

Essencore stellt drei Neuzugänge in seinem High-End Klevv-Sortiment an Speicherprodukten vor.‣ weiterlesen

Das neue Funk-Gateway Orio-G30218 ist eine flexible und kostengünstige Lösung, um serielle Daten und Schaltsignale über verschiedene Nahfunk- und Mobilfunkprotokolle zu übertragen.‣ weiterlesen

Im Schimberger Ortsteil Martinfeld ist der Startschuss für die Umsetzung des Internet-of-Things-Projektes Smartinfeld gefallen. Das Ziel des Projektes ist es, deutschlandweit die höchste Dichte von IoT-Anwendungen in einer Gemeinde zu schaffen.‣ weiterlesen

TeamViewer, Anbieter von Software für IoT, digitale Vernetzung, Monitoring, Support und Collaboration, hat auf der IoT Tech Expo Europe 2018 in Amsterdam die neueste Version von TeamViewer IoT vorgestellt.‣ weiterlesen

Als Anbieter von Lagerverwaltungssoftware setzt die CIM GmbH auf intelligente Sensoren, um Prozesse in der Intralogistik schneller und nachhaltiger zu machen. So wird die CIM-Lösung Prolag World zum fühlenden Warehouse-Management-System (WMS).‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige