Anzeige

Lötfreies Robotics Kit für Universitäten

Das TI-RSLK Max von Texas Instruments (TI) ist ein kostengünstiges, durch ein Unterrichts-Curriculum ergänztes Robotics Kit, das einfach aufzubauen, zu codieren und zu prüfen ist.

 (Bild: Texas Instruments Deutschland GmbH)

(Bild: Texas Instruments Deutschland GmbH)

Der für Universitätshörsäle vorgesehene, ohne Löten auskommende Aufbau gibt Studenten die Gelegenheit, in weniger als 15 Minuten ein eigenes, voll funktionsfähiges Embedded-System in Händen zu haben. In Räumlichkeiten, in denen keine Möglichkeit zum Löten besteht, bewährt sich das lötfreie Praxis-Kit mit dem zugehörigen Unterrichts-Curriculum, das in jedem Jahr neu verwendet werden kann. Das Kit enthält das branchenführende SimpleLink MSP432P401R Microcontroller (MCU) LaunchPad Development Kit, einfach anzuschließende Sensoren und ein vielseitiges Chassis Board, mit dem der Roboter zu einer mobilen Lernplattform wird. Mithilfe des zugehörigen Kern- und Ergänzungs-Curriculums können die Studenten lernen, wie sie ihr Hard- und Softwarewissen zum Bauen und Testen eines Systems zusammenführen können. Für fortgeschrittenere Lernaktivitäten lassen sich drahtlose Kommunikations- und IoT-Fähigkeiten (Internet of Things) zum TI-RSLK MAX hinzufügen, um den Roboter fernzusteuern oder sogar eine Kommunikation von einem Roboter zum anderen einzurichten. Das TI-RSLK Max ist für 109US$ im TI Store erhältlich.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Embedded-Box-PC KBox B-202-CFL zeichnet sich durch maximale Erweiterbarkeit und geringem Geräuschpegel (maximal 34dB(A)) aus. ‣ weiterlesen

Rittal hat einen IoT-Adapter für Kühlgeräte der Serie Blue e vorgestellt. Damit können Geräte an smarte Condition-Monitoring- und IoT-Systeme angebunden werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Congatec stellt sein neues 100W Ökosystem für Embedded-Edge- und Mikro-Server vor. Es ist auf Edge- und Mikro-Server ausgelegt, die zunehmend COM Express Typ 7 Server-on-Module mit 65 bis 100W Leistung für kosteneffiziente Skalierbarkeit nutzen. ‣ weiterlesen

Mit dem PCAN-MicroMod FD hat das deutsche Unternehmen Peak-System Technik eine universelle Lösung für die Integration einer CAN-FD-Schnittstelle und I/O-Funktionalität in eigene Hardware veröffentlicht. ‣ weiterlesen

Das P51U bildet neben dem X50 das zweite Shuttle-Modell im 15,6″-Format. Es ist das Erste in dieser Größe mit kapazitivem IPS-Display, das mit 1920×1080p auflöst und eine intuitive Bedienung durch mehrere Finger ermöglicht. ‣ weiterlesen

Die industriellen Micro-ATX Boards der MS-98L2-Serie von Spectra sind die ideale Komponente für skalierbare High-End Computersysteme der neuesten Generation. Entsprechend den Anforderungen kann zwischen aktuellen Coffee Lake-S Prozessoren von Intel Celeron bis Xeon gewählt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige