Anzeige
Anzeige

Neue USB-Lösungen vereinfachen Power Delivery

Microchip kündigt zwei neue Bausteine für USB-C Power-Delivery-(PD)-Designs an, mit denen sich die bisher komplexe und teure Umsetzung von USB-C in verschiedenen Anwendungen vereinfacht.

 (Bild: Microchip Technology Inc.)

(Bild: Microchip Technology Inc.)

Als einer der ersten USB-IF-zertifizierten USB-3.1-SmartHub-Bausteine mit integrierter Unterstützung für PD (TID1212) ermöglicht die USB705x-Serie schnelles Laden und führt die einzigartigen PD-Implementierungen HostFlexing und PDBalancing ein. Der UPD301A ist ein eigenständiger USB-C PD-Controller, der die Integration der grundlegenden USB-C PD-Ladefunktionen wesentlich einfacher gestaltet und sich für zahlreiche Anwendungen eignet, z.B. für die Ladefunktion in Fahrzeugrücksitzen, tragbaren Geräten und öffentlichen Ladestationen. Die USB705x-Serie bietet zwei Funktionen, mit denen sich die Umsetzung von USB-C PD vereinfacht: HostFlexing und PDBalancing. HostFlexing vereinfacht das Dockingstation-Erlebnis für Nutzer, indem alle USB-C-Ports als Notebook-Anschluss fungieren, sodass keine kryptischen Kennungen erforderlich sind, mit denen die Gesamtfunktion der einzelnen USB-C-Anschlüsse erläutert wird. PDBalancing bietet eine Methode, mit der Hersteller die gesamte Systemleistung durch eine zentrale Steuerung verwalten können. Dies spart letztlich Geld für die Nutzer, da mehrere PD-fähige Geräte mit einer geringeren Gesamtleistung geladen werden können. Die Serie unterstützt USB-C PD mit der 5GBit/s-Superspeed-Datenrate von USB3.1, um die Nachfrage nach schnellerem Laden und Daten-Streaming gerecht zu werden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem KI-Industriecomputer RML A3 Dev unterstützt Syslogic Unternehmen dabei, ihre Projekte im Bereich künstlicher Intelligenz (KI) voranzutreiben. Der Industrie-PC baut auf dem AGX-Xavier-Modul aus der Jetson-Reihe von Nvidia auf. ‣ weiterlesen

Anzeige

Keysight Technologies kündigt eine Simulations-Workflow-Funktion an, die das PathWave Advanced Design System (ADS) nahtlos mit der VPI Design Suite von VPIphotonics verbindet und es Entwicklern ermöglicht, die Signalintegrität von elektro-optisch-elektrischen Datenverbindungen vorherzusagen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Infineon Technologies stellt das Raspberry Pi Audioverstärker-HAT-Board (Hardware attached on Top) vor. Es bietet hochauflösende Audioqualität auf Boom-Box-Leistungsniveau bei kleinem Formfaktor. ‣ weiterlesen

Anzeige

Vector stellt das VN5620 als kompaktes Interface für Analyse, Simulations- und Testaufgaben für Automotive-Ethernet-Netzwerke sowie CAN/CAN FD vor. Anwender profitieren von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten wie Ethernet-Monitoring, Restbussimulation, Medienkonvertierung sowie vom Direktzugriff auf einzelne Ports.

‣ weiterlesen

Anzeige

Verbatim stellt eine neue Reihe interner m.2 2280 SSDs vor. Die Festplatten bieten höhere Geschwindigkeiten bei niedrigerem Stromverbrauch für Desktops, Ultrabooks und Notebooks. ‣ weiterlesen

Renesas Electronics präsentiert mit dem TS5111 seinen neuen Temperatursensor. Er eignet sich für DDR5-Speichermodule sowie viele andere Anwendungen wie Solid-State-Disks (SSDs), Computer-Motherboards und Kommunikationsanwendungen, die eine genaue Echtzeit-Temperaturüberwachung erfordern. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige