Anzeige

Obsolete DRAM-Module längerfristig verfügbar

Auf dem DRAM-Sektor findet derzeit eine allgemeine Migration von DDR3 auf DDR4 statt. Für viele Anwendungen besonders im embedded Umfeld ist diese Migration jedoch nicht ohne weiteres und vor allem nicht kurzfristig realisierbar.

 (Bild: APdate! Card Solutions)

(Bild: APdate! Card Solutions)

ATP hat deshalb auf die End of Life-Ankündigungen vieler namhafter Hersteller für DDR3-Module basierend auf 8GBit Komponenten reagiert und sich entschieden, auch die Komponenten selbst zu produzieren, um vorhersehbaren Engpässen entgegen zu treten. Die monolithic 8GBit one-chip select (1CS) und two-chip select (2CS) Komponenten werden in 2xnm Technologie gefertigt und durchlaufen umfangreiche und strenge Testprozeduren, um dem hohen Qualitätsanspruch von ATP zu genügen. Die gefürchteten Row Hammer Effekte, die zu Bit-Flips führen, werden so beispielsweise ausgeschlossen. Auch für den Bedarf an abgekündigten DDR2-Modulen stehen ATP Produkte bereit. Durch ein entsprechendes Partnerabkommen mit Micron ist ATP in der Lage auch weiterhin DDR2 Module anzubieten. Gleiches gilt für SDR/DDR-Module und einige abgekündigte DRAM für AMD Plattformen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das kompakte 3.5″ Embedded Board IB918 aus dem Industrie-PC Programm von Spectra ist für Anwendungen wie Virtual Reality und Bildverarbeitung ausgelegt. Auf dem industriellen CPU Board gibt ein AMD-Ryzen V1000 Prozessor den Takt an. Durch die Integration von CPU und GPU in einem Chip ermöglicht dieser Prozessor eine brillante Grafik Performance, wie man sie aus der Gamer-Szene kennt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Quectel EM12-G LTE Advanced Category 12-Modul wurde für M2M- oder IoT-Applikation entwickelt. Durch die Übernahme der 3GPP Rel. 12 LTE-Technologie liefert es Geschwindigkeiten von bis zu 600Mbps im Downlink sowie 150Mbps im Uplink. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der SCT3xxx xR-Serie bietet Rohm sechs neue SiC-Mosfets (650V/1200V) mit Trench-Gate-Struktur an. Die Bauelemente verfügen über ein TO-247-4L-Gehäuse mit vier Anschlüssen, das die Schaltleistung maximiert und die Schaltverluste gegenüber herkömmlichen Gehäusetypen mit drei Anschlüssen (TO-247N) um bis zu 35 Prozent reduziert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Vector Informatik stellt seinen Software-Stack für Hardware-Security-Module, vHSM, zur Steigerung der Cybersecurity im Fahrzeug vor. Der Stack verfügt über eine Vielfalt an kryptografischen Funktionen: Er unterstützt sowohl aktuelle Herausforderungen wie SecOC (Secure OnBoard Communication) oder Secure Boot als auch zukünftige Anforderungen wie IPsec (Internet Protocol Security) und TLS (Transport Layer Security). ‣ weiterlesen

Sigfox stellt in Kooperation mit Nanolike und Versino CZ ein Managementsystem für IBC-Behälter vor. Über die neue IoT-basierte Lösung können IBC-Container ihre Nachfüllung oder den Austausch automatisch über das Sigfox-0G Netz bestellen. ‣ weiterlesen

Renesas Electronics stellt mit Renesas Advanced (RA) eine neue Familie von 32-Bit ARM Cortex-M Mikrocontrollern (MCUs) vor. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige