Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lesedauer: 1 min
8. Januar 2021
Robuste Inferenzplattform für industrielle Edge-KI-Anwendungen

Die Systeme der Nuvo-7162GC-Serie sind robuste AI Box PCs mit Nvidia Quadro P2200, die einen langen Produktlebenszyklus für industrielle KI-Inferenzanwendungen wie Machine Vision, Automatisierung und Videoanalyse bieten. Im Betrieb mit Nvidia Quadro P2200 liefert der Nuvo-7162GC 3,8 TFLOPS GPU-Rechenleistung für Echtzeit-Inferenz.

Bild: Industrial Computer Source (Deutschland) GmbH

Der Belüftungsmechanismus des Nuvo-7162GC leitet die kühle Umgebungsluft direkt auf den Lüfter der GPU-Karte, um die Wärmeableitungseffizienz der Quadro P2200 deutlich zu erhöhen. Dieses Kühlungsdesign garantiert eine nicht drosselnde GPU-Leistung bei bis zu 54°C und eine Betriebstemperatur von bis zu 60°C für das gesamte System. Die Systeme der Nuvo-7162GC-Serie sind mit einer Fülle von I/O-Funktionen ausgestattet. Die AI Box PCs verfügen über eine M.2-NVMe-Schnittstelle für schnellen Speicherzugriff, die Lese-/Schreibgeschwindigkeiten von über 2.000MB/s unterstützt. Außerdem gibt es 6x GbE-Ports und 8x USB3.1-Ports für die Bilddatenerfassung. Durch die Unterstützung der Quadro P2200 bieten die Systeme der Nuvo-7162GC-Serie eine solide Systemlebensdauer. Nuvo-7162GC ist eine robuste Inferenzplattform für industrielle Edge-KI-Anwendungen.

Thematik: Neuheiten
Industrial Computer Source (Deutschland) GmbH
http://www.ics-d.de

Das könnte Sie auch interessieren

Prozessoren für Machine Learning und Vision-Applikationen

Seco hat sein Angebot mit den i.MX 8M Plus Applikationsprozessoren, den neuesten Mitgliedern der i.MX 8 Serie, erweitert. Das neue Modul zeichnet sich, aufgrund des Single/Dual/Quad-Core-Arm-Cortex-A53-Prozessors mit bis zu 1.8GHz und des Cortex-M7 Prozessors mit bis zu 800MHz, durch seine Rechenleistung aus.

Schritt für Schritt zum
IoT-Plattformbetreiber

Schritt für Schritt zum IoT-Plattformbetreiber

Der Erfolg einer IIoT-Plattform steht und fällt mit der Planung. Wichtig ist zunächst, einen klaren Fokus zu setzen und den Umfang der angebotenen Lösungen auf der Plattform vorab einzugrenzen. Auf dieser Basis kann dann die technologische Umsetzung erfolgen. Dabei geht es um Themen wie Organisation, Konnektivität, Integration und Sicherheit.

ANZEIGE
ANZEIGE