Anzeige

Secure Element Evaluation Kit

Das STSafe-A100 Evaluation Pack von STMicroelectronics baut das STM32 Nucleo Entwicklungssystem weiter aus, um die Integration von Sicherheitselementen zu beschleunigen. Dazu wird auf wiederverwendbaren Quellcode, der die Realisierung geschützter IoT-Geräte vereinfacht, ebenso zurückgegriffen wie auf hochwertige Verbrauchsmaterialien wie medizinische Sonden, IT-Zubehör und Konsumprodukte. Das Pack besteht aus dem Expansion Board X-Nucleo-STSA100, welches das Sicherheitselement STSafe-A100 enthält, und dem Software Pack STSW-STSA100. Die Software umfasst Gerätetreiber, Quellcode für STM32-Mikrocontroller und STSafe-A100-Quellcode für Anwendungsfälle wie etwa Marken- und Ökosystemschutz, Geräteanmeldung und geschützte Cloud-Verbindungen.

 (Bild: STMicroelectronics Application GmbH)

(Bild: STMicroelectronics Application GmbH)

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das Modul, IGEP SMARC iMX6, ist in mehreren Varianten des i.MX6 von NXP und unterschiedlichen Speicherausstattungen erhältlich. Vom i. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der HZ25B05 von Sepa Europe mit einer Größe von 25x25x6,5mm findet auch bei geringer Bauhöhe seinen Platz und gestattet eine hochwirksame Entwärmung. Ein Pluspunkt des flachen Kühlers ist nicht nur seine Größe, sondern auch seine außergewöhnlich geringe Lautstärke. ‣ weiterlesen

Anzeige

Wegen der großen Nachfrage erweitert Distrelec, Anbieter von Elektronik, Automations- und Messtechnologie seine SBC-Kategorie jetzt im großen Umfang mit Produkten des führenden amerikanischen Open-Source-Hardwareunternehmens Adafruit. Adafruit wurde 2005 gegründet und das Produktangebot des Unternehmens umfasst Werkzeuge, Ausrüstung und elektronische Komponenten für alle technischen Kompetenzniveaus – vom Anfänger bis zum Profi. ‣ weiterlesen

Mit dem Thin-Mini-ITX-Board PH12FEI bietet ICP Deutschland Systemintegratoren ein Mainboard an, um besonders flache Anzeige- oder Embedded Systeme herzustellen. Das PH12FEI ist neben einem IO Shield in halber Höhe mit horizontalen Speichersteckplätzen ausgestattet und kommt so auf eine Höhe von nur 20mm. Der auf dem PH12FEI verbaute LGA1151-Sockel unterstützt die gesamte Intel Coffee Lake Prozessorserie. ICP bietet hierbei sowohl eine funktionell voll ausgestattete Q370 Chipsatz Variante als auch eine im Funktionsumfang abgespeckte und kostengünstigere H310 Variante an. Durch die beiden SO-DIMM-Steckplätze können bis zu 32GB DDR4 Arbeitsspeicher im Dual-Channel-Modus betrieben werden. Für den Anschluss von Displays stehen ein DisplayPort 1.2 mit 4K, ein HDMI 1.4 mit 4K und ein LVDS Anschluss mit FHD-Auflösung zur Verfügung. Letzterer kann durch einen optionalen eDP mit 4K-Auflösung ersetzt werden. Als Erweiterung bietet das Board einen PCIe x4 Steckplatz sowie einen M.2 2280 und einen M.2 2230 Slot. Außerdem stehen zwei GbE, vier USB3.1 mit 10GB/s, sechs USB2.0 bei der Q370 Variante bzw. fünf bei der H310 Variante, RS-232 sowie RS-232/422/485, 8 programmierbare GPIO sowie Audio zur Verfügung. Das PH12FEI-H310 ist für einen Spannungseingang von 19VDC ausgelegt. Die Variante mit Q370-Chipsatz wird sowohl mit 12 als auch mit 19VDC Spannungseingang angeboten. Alle Varianten arbeiten zuverlässig in einem Temperaturbereich von 0 bis 60°C. Auf Kundenwunsch liefert ICP das PH12FEI auch als Bundle mit Prozessor, industriellem Arbeitsspeicher und Speichermedium aus. ‣ weiterlesen

Das Cyclone 10 LP Referenz-Kit von Arrow umfasst ein 55kLE Cyclone 10 LP FPGA und bietet eine große Auswahl an gängigen Schnittstellen und Peripheriegeräten. Das FPGA und alle Peripheriegeräte werden über Enpirion-DCDC-Module versorgt, die sich für FPGA-Anwendungen und viele andere elektronische Designs eignen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige