Anzeige

Sichere Android-Anwendungen

Datalogic kündigt die neue Sicherheitssoftware Shield an. Die Lösung wurde entwickelt, um Kunden, die mobile Computer mit Android einsetzen, einen verlängerten Produktlebenszyklus zu bieten und somit deren Investition zu schützen.

 (Bild: ©Nmedia/Fotolia.com)

(Bild: ©Nmedia/Fotolia.com)

Mit Shield können Kunden ihre Standardsicherheitsprogramme, die häufig eine Laufzeit von zwei bis drei Jahren aufweisen, auf mehr als fünf Jahre verlängern. Im Paket enthalten sind außerdem regelmäßige Firmware Updates, die sowohl Sicherheitspatches von Google als auch vom Prozessorhersteller enthalten und Datalogic Fehlerbehebungen und Verbesserungen abbilden. Damit Kunden die neuesten Funktionen der Android Plattform umfassend nutzen können, bietet Shield auch Upgrades auf die aktuellsten Android Hauptversionen (dessert). Damit in solchen Fällen ein reibungsloser Übergang stattfinden kann, gibt es eine zwölfmonatige Übergangsunterstützung für die vorhergehende Android Version. Über neue Updates werden Anwender automatisch informiert, indem sie sich für eine individuelle Benachrichtigung per E-Mail registrieren. Shield ist für die folgenden Mobilcomputer von Datalogic verfügbar: Joya Touch A6, Memor 1, Memor 10 sowie alle zukünftige Mobilcomputer von Datalogic, die auf Android basieren. Mit der Verfügbarkeit von Shield gibt es außerdem eine neue Datalogic Programmier-Site, auf der Anwender alle Software-Tools für mobile Geräte finden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Auf dem DRAM-Sektor findet derzeit eine allgemeine Migration von DDR3 auf DDR4 statt. Für viele Anwendungen besonders im embedded Umfeld ist diese Migration jedoch nicht ohne weiteres und vor allem nicht kurzfristig realisierbar. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Extender Maverick 63104 für DisplayPort und USB3.1 Gen 1 überträgt DisplayPort 1.2a- (4096×2160 bei 60Hz) und USB3.1 Gen 1 (5Gbps Daten zwischen PC und Monitor bzw. Host und Device. ‣ weiterlesen

Anzeige

Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig überreichte am Freitag in Dresden einen Förderbescheid in Höhe von 3,8 Millionen Euro an den Smart Systems Hub – Next Generation Internet of Things (IoT). Die Mittel stammen aus der Richtlinie Clusterförderung, mit denen der Freistaat Sachsen seine industriellen Cluster- und Netzwerke stärkt. ‣ weiterlesen

Distec bietet ab sofort das transflektive 7″-TFT-Display COM70H7M24ULC von Ortustech mit guter Ablesbarkeit auch unter sehr schwierigen Umgebungsbedingungen an. ‣ weiterlesen

Fortinet erweitert das partnerzentrierte Cloudangebot für Security-as-a-Service (SaaS) um zusätzliche FortiCloud-Lösungen. FortiCloud Services umfasst derzeit zehn MaaS- und SaaS-Angebote, darunter FortiGate Cloud Service, das cloudbasierte Firewall-Management-Tool des Security-Anbieters. ‣ weiterlesen

Die neuen Rackmount Network Appliances NA861 und NA860 von Axiomtek unterstützen den LGA3647 Sockel der 2. Generation Intel Xeon Prozessor (Codename: Cascade Lake oder Skylake) mit dem Intel C621 Chipsatz. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige