Anzeige

Slot-CPU-Karte für High-End-Systeme

Bild: ICP Deutschland GmbH

Die Pemux Slot-CPU-Karte bietet mit ihren 56 PCI-Express Lanes und den dazugehörigen Backplanes vielfältige Möglichkeiten performante Systeme aufzubauen. Die 12-Layer-Slot-CPU-Karte und definiert einen neuen Standard unter den Slot CPU Karten. Ausgestattet ist sie mit einem LGA-2066-Sockel, der Intel Xeon W Prozessoren mit bis zu 18 Kernen unterstützt. Die vier DDR4-RAM Steckplätze können maximal 256GB ECC RDIMM oder LRDIMM Speichermodule aufnehmen. Ferner bietet die Pemux acht SATA 6GB/s Anschlüsse für die Nutzung aller gängigen Speichermedien an. Ein M.2 2280 Steckplatz mit aufgelegtem PCI Express x4 Signal erweitert die Möglichkeit das System mit Solid State Speichermedien auszustatten. Neben der RAID 0/1/5/10 Funktionalität bietet die Karte einen TPM2.0-Anschluss und einen internen USB DOM Header für die Verwendung von Dongles. Sowohl ein Intel I210-AT GbE Ethernet Port als auch ein Aquantia 10 GbE Ethernet Port stellen eine schnelle Kommunikation mit dem Netzwerk sicher. Als weitere Standardschnittstellen werden sechs USB3.1 der ersten Generation mit 5Gb/s, zwei USB2.0, zwei RS-232 Ports sowie Audio angeboten. Remotezugriff und VGA-Displayanschluss lassen sich einfach über den IPMI-Steckplatz und das dazugehörige optionale iRIS-Modul realisieren.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Fortinet erweitert das partnerzentrierte Cloudangebot für Security-as-a-Service (SaaS) um zusätzliche FortiCloud-Lösungen. FortiCloud Services umfasst derzeit zehn MaaS- und SaaS-Angebote, darunter FortiGate Cloud Service, das cloudbasierte Firewall-Management-Tool des Security-Anbieters. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die neuen Rackmount Network Appliances NA861 und NA860 von Axiomtek unterstützen den LGA3647 Sockel der 2. Generation Intel Xeon Prozessor (Codename: Cascade Lake oder Skylake) mit dem Intel C621 Chipsatz. ‣ weiterlesen

Anzeige

Deutschmann Automation stellt mit Unigate IC2 Profibus das erste Mitglied aus seiner neuen Embedded-Baureihe Unigate IC2 vor. Die leistungsfähigen All-in-One Busknoten Unigate IC2 basieren auf der Prozessortechnologie ARM Cortex-M4 und bieten damit einen deutlichen Leistungssprung im Vergleich zu der bewährten Baureihe Unigate IC. ‣ weiterlesen

Auf dem DRAM-Sektor findet derzeit eine allgemeine Migration von DDR3 auf DDR4 statt. Für viele Anwendungen besonders im embedded Umfeld ist diese Migration jedoch nicht ohne weiteres und vor allem nicht kurzfristig realisierbar. ‣ weiterlesen

Der Extender Maverick 63104 für DisplayPort und USB3.1 Gen 1 überträgt DisplayPort 1.2a- (4096×2160 bei 60Hz) und USB3.1 Gen 1 (5Gbps Daten zwischen PC und Monitor bzw. Host und Device. ‣ weiterlesen

Distec bietet ab sofort das transflektive 7″-TFT-Display COM70H7M24ULC von Ortustech mit guter Ablesbarkeit auch unter sehr schwierigen Umgebungsbedingungen an. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige