Anzeige

SMARC-Modul für Industrial Ethernet

ECount Embedded stellt mit dem ES-1XXX seine erste Computer-on-Module-Familie nach dem SMARC-2.0-Standard der SGET vor. Sie ist mit ARM Cortex-A9 basierten Intel Cyclone V SoC (ehemals Altera) bestückt, der einen konfigurierbaren FPGA integriert. Kunden profitieren durch die Integration des Intel Cyclone V SoCs auf SMARC Computer-on-Modules von einer applikationsfertigen Ultra-Low-Power-Plattform für kundenspezifische IIoT-Designs.

 (Bild: eCOUNT embedded GmbH)

(Bild: eCount embedded GmbH)

Gegenüber Full-Custom-Designs reduziert sich der Entwicklungs- und Zertifizierungsaufwand durch fertige BSPs, Carrierboards, Accessoires und FPGA-IP sowie umfangreiche Dokumentationen deutlich um bis zu 50 bis 90%. Zielmärkte für die neuen Module mit Intel Cyclone V SoC sind Low-Power-Applikationen in rauen Umgebungsbedingungen wie die industrielle Automatisierung, Medizintechnik, Mess- & Testsysteme sowie Transportation und Luftfahrt. Durch flexible FPGA-Auslegung können die neuen SMARC-Module dabei in ganz unterschiedlichen Konfigurationen eingesetzt werden. Fertige Core-IP für den FPGA steht beispielsweise für die gängigen Industrial-Ethernet-Protokolle wie Profinet und Ethercat zur Verfügung. Es sind aber auch Auslegungen als I/O Controller, Big-Data Logger inklusive Datenakquisition, Netzwerkcontroller oder energieeffiziente HMIs mit Solarstromversorgung sowie auch ganz generische Auslegungen mit beispielsweise mehreren PCIe Lanes möglich.

SMARC-Modul für Industrial Ethernet
Bild: eCOUNT embedded GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

Der Parksuchverkehr in deutschen Großstädten macht durchschnittlich 40% des gesamten innerstädtischen Verkehrs aus. Deswegen ist Solcom am Entstehungsprozess eines intelligenten Parkleitsystems beteiligt, durch welches die negativen Effekte innerstädtischen Verkehrs mithilfe von IoT-Technologien vermieden werden können.‣ weiterlesen

WebDAQ sind autonome Datenlogger von Measurement Computing, die sich für entfernte Überwachungs-, Mess- und Automatisierungsaufgaben einsetzen lassen. Mittels Jobs können einfache Anwendungen, aber auch komplexe ereignisgesteuerte Abläufe sowie Alarme konfiguriert werden.

Das E-1608 von Measurement Computing ist ein 16Bit-Multifunktions-Messmodul mit acht analogen Eingängen, einer Summenabtastrate von 250kS/s sowie zwei analogen Ausgängen. Das Messmodul E-TC bietet den Direktanschluss von acht beliebigen Thermoelementen und ermöglicht mit einer Auflösung von 24Bit präzise Temperaturmessungen. Mit 24 konfigurierbaren digitalen I/Os ist das Modul E-DIO24 für Steuerungs- und Regelungsaufgaben geeignet.

Mit der Universal Library for Linux hat Measurement Computing eine weitere Open Source Alternative für den Einsatz seiner Messgeräte auf Linux-Plattformen vorgestellt. UL for Linux verwendet ähnliche Befehlsstrukturen wie die Universal Library for Windows. Neben der Programmierung mit C wird jetzt auch Python unterstützt.

Die EmbeddedLine-Serie EL1092 von TL Electronic bietet zahlreiche Möglichkeiten bei Prozessor, Schnittstellen und Systemausstattung. 

Der industrielle Box-PC Matrix-713 von Acceed eignet sich ideal für das Fernmanagement von Modulen wie Sensoren und Aktoren in der Fabrikautomation, der Gebäude- und Fahrzeugvernetzung oder Logistikapplikationen. Geringer Energieverbrauch und die Kommunikationsmöglichkeiten (LAN, WLAN, LTE, UMTS) bieten größtmögliche Flexibilität.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige